[Review] Garnier Skin Naturals BB Cream

Guten Abend ihr Lieben!

Ich dreh gleich durch, ich erzähl meiner Mama (die gerade paar Tage zu Besuch ist) vorhin noch groß und breit, dass ich nen Föhn habe und nun kann ich das blöde Ding nicht finden. Ich habe alle in Frage kommenden Orte abgesucht, aber NICHTS! Wo ist das olle Ding nur? >.< Ich hoffe ja die ganze Zeit auf einen Geistesblitz, aber der bleibt leider aus. Da Mama sich aber nun freiwillig mit dem Unkraut auf unserer Terasse beschäftigt, dachte ich schreibe ich erstmal diesen Bericht hier, denn heute ist letztes Abgabedatum O_O Also erstmal worum es geht. Garnier hat vor ein paar Wochen für den Test der neuen Garnier Skin Naturals BB Cream Miracle Skin Perfector aufgerufen. Es wurden 1000 Testerinnen gesucht und ich hatte das Glück eine davon zu sein. Kurze Erklärung, für die Personen die bisher noch nicht wussten, was eine BB Cream ist (diesen Text übernehme ich aus dem Anschreiben von Garnier): Die Buchstaben BB stehen für „Blemish Balm“, entwickelt von einer deutschen Dermatologin in den 60er Jahren, um die Haut der Patienten nach Behandlung zu beruhigen, zu glätten und Rötungen abzudecken. In 2006 wurden BB Creams in Asien entdeckt, als bekannt wurde, dass die perfekte Haut von TV Stars auf diese tägliche 5 in 1 Pflege zurückzuführen ist. Ein großer Trend beginnt! Mit der BB Cream Miracle Skin Perfector bringt Garnier diesen Trend zurück nach Deutschland – speziell entwickelt für den europäischen Hauttyp! BB Creams gehören zu einer neuen Generation in der Gesichtspflege: eine einzigartige Formel vereint zugleich langanhaltende Pflege und einen leichten Hauch Make-Up – für Sofort-Wirkung in 1 Schritt.

Ich hatte schon vor einiger Zeit von meiner lieben Sandy von diesen BB Creams erfahren, als sie mir von dieser hier vorschwärmte, bestellt hatte ich bisher aber keine.

Die Tubenverpackung gefällt mir ganz gut und ich finde es lässt sich gut dosieren (im Vergleich mit meinem Catrice Make Up viel präziser).

Preis: ca. 10 €
Inhalt: 50ml
Haltbarkeit: 12 Monate
Erhältlich ab: August 2011

Die Verpackung verspricht folgende 5 Punkte:

  • 24h Feuchtigkeit
  • Verleiht einen strahlenden Teint
  • Glättet das Hautbild
  • Kaschiert Fältchen & Hautunebenheiten
  • UVA-/UVB-Schutz: LSF 15

Ich würde von mir behaupten ich habe Mischhaut, da meine T-Zone häufig etwas fettig ist (eine Douglasdame meinte allerdings mal ich hätte nur Feuchtigkeitsarmehaut, bei Mischhaut wären die Poren größer…keine Ahnung ^^ bin da kein Profi!) und ich kam mit der BB Cream ganz gut klar. Wie die Konsistenz ist seht ihr auf diesem Foto:

Ich finde die nicht zu flüssige aber auch nicht zu feste Textur genau richtig um sie angenehm leicht im Gesicht zu verteilen. Ich habe sie bei mir mit einem Make Up Pinsel aufgetragen und hatte keine Probleme sie gut zu verteilen. Den Geruch empfinde ich als sehr angenehm (ich glaube es ist irgendwas süßlich blumiges? Ich bin gerade nicht so gut im Zuordnen dieses Duftes). Ich habe vorher allerdings trotzdem meine normale Tagescreme aufgetragen, denn das mache ich immer morgens nach dem Aufstehen sofort wenn ich mein Gesicht gereinigt habe. Schminken tu ich mich immer erst etwas später. Ich finde aber schon, dass man beim Auftragen merkt, dass es Feuchtigkeit spendet – wie bei einer Gesichtscreme (es fühlt sich etwas gepflegt an).
Wenn ich sie dann aber mit meinem Catrice Make Up Infinite Matt vergleiche ist meine Haut danach auf jeden Fall etwas „fettiger“, da ich aber immer abpudere stört mich das nicht, da es danach genau so matt ist wie sonst auch.

Allerdings kann ich jetzt im Gesamturteil nicht unbedingt sagen, dass die BB Cream mich total vom Hocker gehauen hat. Sie ist nicht viel besser aber auch nicht schlechter als mein Make Up. Wenn man dann allerdings daran denkt, dass die BB Cream noch einen LSF hat und Feuchtigkeit spendet finde ich sie nicht schlecht als Ersatz. Auf jeden Fall ist sie die beste Creme mit Make Up Effekt die ich bisher hatte, da sie sehr gut zu meiner Hautfarbe passt – man sieht keine Ränder (habe die helle Version davon erhalten).
Sie deckt auf jeden Fall ein wenig die Unreinheiten, Rötungen, Leberflecke oder Sommersprossen ab – aber auch nur mittelmäßig – genau so wie beim Catrice Make Up was ich üblicherweise verwende. Das Kaschieren von kleinen Fältchen hat bei mir ein klein bisschen geklappt meine ich bemerkt zu haben. Also alles in allem ein für mich doch ziemlich anständiges Produkt, aber ein „Wunder“ sollte man nicht erwarten ^^

Habt ihr sie auch getestet und habt es ähnlich empfunden?

Bild in klein für die Ansicht in „Beliebteste Posts“.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

14 Kommentare

  1. Sui♥

    Ich habe die von Garnier nicht getestet, habe aber selber die Perfect Cover von Missha zu Hause und benutze die sehr gerne! :)

    Die Deckkraft ist bei den meisten BB Creams ja nur „mittelstark“ und der leichte Glanz soll halt einen „gesunden Glow“ darstellen.
    Ich benutze über meiner Missha Cream allerdings auch immer nochmal transparentes Puder ;)

    Antworten
  2. shalely

    Gute review. Mit meiner leicht oeligen Haut, scheint die Creme aber nix zu sein. Nur gutes habe ich vomMAC BB gelesen, aber der Preis…uff.
    Der Foehn taucht bestimmt auf, wenn deine Mama ihn nicht mehr braucht. Ich kenn das! :-)

    Antworten
  3. My Bathroom Is My Castle

    Danke für die schöne und ausführliche Review.
    Ich bleibe bei der Foundation, schon alleine wegen der geringen Farbauswahl.
    Wem die Farbe jedoch passt und wer nur wenig abzudecken hat, für denjenigen finde ich es auch eine tolle Sache.

    Viele liebe Grüße.

    Antworten
  4. Nagellack-Junkie

    Ich durfte sie auch testen, aber bin nicht wirklich begeistert. Für mich lediglich eine getönte Tagescreme, die leider selbst in der hellen Version noch zu dunkel für mich ist. Ich bleibe definitiv bei meiner Missha BB Cream :)

    Liebe Grüße
    Isabel

    Antworten
  5. Cherrie

    Also ich habe sie nicht getestet. Das ganze klingt aber sehr interessant und vielleicht probier ich es mal aus.:)

    Puuhh der Föhn… so ein Föhn ist ja eigentlich nicht zu übersehen. Vielleicht auf dem Bett? Iregendwo unter Klamotten oder Bettdecke begraben?

    Antworten
  6. Bonny

    Die bisherigen Reviews haben mich etwas abgeschreckt. Viele meinten ja, die Haut würde damit arg nachfetten und die Deckkraft wäre nur leicht…bei dir hört sich das aber ganz okay an.

    Trotzdem werde ich von einem Selbsttest doch absehen… geringe Deckkraft ist etwas, mit dem meine Haut leider wenig anfangen kann :(

    Antworten
  7. Dawn

    Klingt ja gar nicht schlecht. Obwohl ich befürchte, dass sie mir zu dunkel sein wird. Welches catrice make-up verwendest du sonst? Sorry, falls ichs überlesen haben sollte.
    Danke für die schöne Review!

    Antworten
  8. Caroline

    Ich habe mir die BB Cream letzte Woche auch gekauft und ich mag sie eigentlich recht gern. Ich hab stark ölige Haut und mit dieser Cream fettet sie nicht so schnell nach wie bei den meisten Make-ups. Aber ich bin noch in der Testphase…
    LG

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.