Glätten mit dem GHD Peacock Styler (mein erstes Mal)

Nachdem ich euch in diesem Post den GHD Peacock Styler Purple gezeigt habe (nochmals herzlichsten Dank an GHD!) und euch hier einige allgemeine Infos zum Styler gegeben habe möchte ich euch heute nun endlich einen Look damit zeigen.

Das erste mal habe ich den Styler am 17.03.2012 verwendet und Vorher-Nachher-Fotos fest gehalten. So einen Post werde ich euch demnächst dann noch aus dem Mai zeigen. Zwischendurch habe ich ihn noch einige Male zum Glätten verwendet, aber es dann nicht fotografiert.
Im März waren meine Haare noch so wunderbar lang und ich trauere ihnen immer noch nach. Ihr werdet das spätestens im Post mit den Bilder aus dem Mai nachvollziehen können. Die langen Haare lassen mich meiner Meinung nach auf jeden Fall weiblicher wirken und sehen besonders geglättet viel „edler“ aus. Aber genug rumgeheult, irgendwann werden sie hoffentlich wieder diese Länge haben und nun habe ich ja meinen geliebten Tangle Teezer, der kaum noch Kletten zulässt (der Hauptgrund wegen dem die Haare ab kamen, da hatte ich den Tangle Teezer noch nicht…).

Meine Haare hatte ich am Tag zuvor gewaschen und ich lasse sie immer an der Luft trocknen, allerdings im Zopf und dadurch entstehen teilweise meine Wellen.

Vorher
Nachher

Mir gefällt das Ergebnis wirklich unheimlich gut und ich finde es sehr hübsch an mir (Eigenlob stinkt…). Am schwersten war es für mich, alle Haare im Nackenbereich zu erwischen. Ich habe noch keine so gute Technik gefunden, die Haare besser abzuteilen. Vielleicht sollte ich mir da mal sone Klammern wie beim Frisör besorgen. Ich finde es aber zumindest nicht schlimm. Ich habe für das erste Mal glaube ich so 30-40 Minuten gebraucht, weil ich es eben noch nicht so gut konnte und ich doch recht viel Haar habe.

Vor dem Glätten habe ich das GHD Straight&Smooth Spray in mein Haar gesprüht und nochmals durchgebürstet. Dieses Spray enthält einen Hitzeschutz, den man zum Schutz der Haare verwenden sollte. Nach dem Glätten habe ich noch ein bisschen von dem GHD Final Shine Spray über das Haar gesprüht.

Sehr gut gefällt mir, dass der Styler so schnell die richtige Temperatur erreicht hat und man sehr zügig loslegen kann. Ich habe mich zum Glück auch nicht verbrannt oder ähnliches (leider bei meiner lieben Anne passiert ;_;). Ich passe da aber auch wirklich auf und mache es lieber ganz langsam, denn ich habe doch etwas Angst vor Verbrennungen.

Am nächsten Tag waren die Haare auch noch glatt, da ich allerdings immer mit Zopf schlafe sieht man dann schon wo das Zopfgummi war.

Ein paar weitere glatte Looks mit einem GHD Styler habe ich hier gefunden:

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

33 Kommentare

  1. Sui♥

    Das sieht echt sehr schick aus! :)

    Ich klammer mir die Haare immer ab und arbeite mich dann von unten nach oben straehnchenweise vor :)
    Und ich liebe das GHD – das Glaetten dauert keine 15 Minuten (und ich habe mitteldickes ueberschulterlanges Haar!) und es haelt und haelt und haelt. :)

    Antworten
  2. Bella

    Ui wie fein :)
    Ich mache es immer so, dass ich mir mit den Fingern die Haare abteile, also ich geh mit den Zeigefingern hinterm Ohr lang, nehme dann die oberene Haare zusammen, drehe die in einen Dutt und mach das mit nem Haargummi fest. So arbeite ich mich dann immer weiter nach oben.
    Ich bin ja ein bissl neidisch auf das gute Stück, wobei ich mit meinem Remington auch sehr zufrieden bin. :)

    Antworten
  3. Olivia K.

    Steht dir sehr gut, gelättet^^ Aber hast au echt schön viele,dicke Haare, kann ich nur beneiden^^, Hast soeine hübsche Haarfarbe, ist das Kupfer? Hubsch Hubsch :3

    Liebste grüße süße ♥

    Antworten
  4. Lupilia

    Ich find dir stehen die glatten Haare super!
    Das macht dich irgendwie.. erwachsener, also im positiven Sinn. Darf man sowas sagen? ^_^

    Mir gefällt’s! :-)

    Antworten
  5. Mareike

    Das sieht super aus!
    Und irgendwie – bei Deinen Fotos wo man Deine Haare von hinten sieht – das sieht 1:1 wie bei mir aus – incl. gleicher Haarfarbe und Haarlänge und der Wellen *gg*

    Antworten
  6. Zerrschmetterling

    Also es sieht sehr gut aus :D aber richtig glatt sind sie für mich nicht (was ich glaube ich an dir aber besser finde^^).
    Es ist einfacher, wenn du die Haare am scheitel in zwei teilst und den rest, den du noch nicht glättest, zum zopf machst.
    Dann am besten noch zwei große klammern besorgen (bekommt man bei rossmann, oder im friseurbedarf) und die geglätteten immer weg stecken. Zum Schluss, wenn beide seiten geglättet sind, kommt der hinterkopf dran. Da nehm ich immer einen kamm (eigentlich soll man ja eh mitten kamm glätten…also mit den kamm durch die haare fahren und das glätteisen direkt danach ansetzen und durch die gekämmte strähne fahren wegen knoten etc). Also ich nehme einen kamm und leg die gekämmten hinterkopf-haare ins glätteisen rein. Das ist natürlich ne pbungssache..man muss aufpassen, dass man nicht ausversehen sein finger einklemmt xD sonst gibts brat finger >_<

    Antworten
  7. Maegwin

    Das sieht wirklich toll aus – WOW – da darfst Du Dich definitiv selbst loben. Ich benutze gar keinen Haarglättern, föhnen macht meine Haare schon genug kaputt, daher hab ich mich noch nie an einen Glätter getraut. Sollte ich aber, wenn ich Dein Ergebnis so sehe.

    Antworten
  8. Isa

    Das Ergebnis ist klasse und man sieht den Unteschied sehr gut ich finde deine leicht welligen Haare allerdings auch schön mir :)

    Jaa! Der Argentina Blush ist auch doof! Ich hab mir wirklich mehr erhofft doch im Auftrag sieht man ja so gut wie nix :/

    Antworten
  9. naileni

    Wunderhübsch :) Sowohl ursprünglich als auch geglättet. Obwohl geglättet irgendwie gewollter aussieht. Also einfach mehr durchgestylt. Gefällt mir wirklich gut.

    Antworten
  10. *Anna*

    Sehr schönes Ergebnis, steht dir gut und tolle Haarfarbe :) ich hab auch mal eine ganze zeitlang meine Haare nach jedem Waschen geglättet, weil ich ziemliche Wellen und Wuschel hab, aber leider sind mir trotz gutem Glätteisen (Remington) und Hitzeschutz von GHD die Haare kaputt gegangen, also Spliss und gebrochen. Jetzt mach ich’s nur noch ab und zu ;)

    Lg Anna

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.