[AMU + Swatch] Artdeco Eye Designer 61 azure lagoon und 62 moon’s reflection

Heute möchte ich euch die beiden Artdeco Eye Designer 61 azure lagoon und 62 moon’s reflection vorstellen, welche mir von Parfumdreams zur Verfügung gestellt wurden. Ich besitze hiervon auch noch weitere Farben, welche ich mal von meiner Freundin bekommen habe. Eventuell werde ich die auch mal irgendwann vorstellen.

 Artdeco Eye Designer 61 azure lagoon und 62 moon’s reflection

Preis: ca. 6,98€ (bei Parfumdeams)
Inhalt: keine Angabe
Haltbarkeit: 12 Monate
Farbauswahl: ca. 45 Farben

Beschreibung auf der Website:
„Die Eye Designer-Lidschatten mit ihrer neuartigen Formulierung setzen sich nicht in der Lidfalte ab und sind sehr gut haltbar. Mit dem nachfüllbaren Eye Designer-Patronen-System ist eine individuelle Farbzusammenstellung möglich. Mit den beiden unterschiedlichen Formen des dazugehörigen Applikators können Sie die Lidschatten gezielt und professionell auftragen. Pflegende Wachse halten die Augenpartie zart und geschmeidig. Der Eye Designer ist besonders praktisch für unterwegs.
Enthält Vitamin E, ist wasserabweisend und parfümfrei.“

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich kein großer Fan solcher Lidschatten-„Patronen“ bin. Da habe ich bisher mit keiner Marke gute Erfahrungen gemacht (gibt es z. B. von Babor oder Kiko). Man KANN etwas damit schminken, aber ich wüsste nicht warum man zu dem Eye Designer greifen sollte, wo Artdeco doch so eine große Palette an größtenteils tollen „normalen“ Lidschatten hat.

 Artdeco Eye Designer 62 moon’s reflection und  61 azure lagoon

Den Applikator gibt es für knapp unter 9€ extra zu kaufen (mit zwei Seiten) und dann gibt es eben die unterschiedlichen Farben als austauschbares Refill. Bei den Testern die ich erhalten habe ist der Applikator jeweils dabei. Man dreht die Patrone ab und dann springt der Stift schon aus der Fassung.

Die Anwendung der Eye Designer finde ich nicht besonders komfortabel. Man muss die Spitze oft wieder in die Hülle „dippen“ um genügend Farbe auf dem Lid zu haben und das Ergebnis wird teilweise fleckig und ungleichmäßig. Zudem verrutschen sie bei mir in die Lidfalte, allerdings erst gegen Nachmittag und auch nicht total doll, aber ich sehe hier eben nur Nachteile im Vergleich zu den normalen Lidschatten. Eventuell sind diese Teile etwas für Leute, die Pinsel noch nicht für sich entdeckt haben.

Wofür man sie relativ gut benutzen kann ist der untere Wimpernkranz. Es wirkt dann nicht so hart wie z. B. ein Kajal – aber auch hier könnte man eben einfach einen normalen Lidschatten benutzen.

Aber nun zeige ich euch einfach mal wie die Farben auf Rival de Loop Young Eyeshadow Base wirken.

Artdeco Eye Designer 61 azure lagoon und 62 moon’s reflection

Das Endergebnis hat mir dann erstaunlich gut gefallen, aber es wäre dann doch leichter von der Hand gegangen es mit normalen Lidschatten zu schminken.

Datum: 25.06.2012

Verwendet habe ich:
1) Rival de Loop Young Eyeshadow Base
2) Artdeco Eye Designer 61 azure lagoon
3) Artdeco Eye Designer 62 moon’s reflection
4) Dior 5 Color Eyeshadow 130 Blue Croisette (dunkles Blau)
5) Chanel Eyeshadowduo 72 Star Dust (heller Ton)
6) Catrice Cruise Couture Gel Eyeliner C01 Nautica
7) Alverde Mascara Volumen + Farbe
8) Kiko Kajal Khol Pencil Black

Was haltet ihr denn von den Eye Designern und besitzt ihr vielleicht auch welche? Ich habe gelesen, dass einige sie besonders zu ihrer Anfangszeit genutzt haben, bevor sie Pinsel kannten. Ist es bei euch ähnlich?

Weitere Berichte zu den Artdeco Eye Designern findet ihr z. B. hier:



Die Eye Designer wurden mir von Parfumdreams.de zur Verfügung gestellt, herzlichen Dank.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

12 Kommentare

  1. Jenny

    Die habe ich mir auch mal im Müller angeschaut. Aber allein, wie das aufspringt finde ich super unpraktisch. Da kommt dann was von dem Produkt mit herausgeschossen und wenn man nicht aufpasst, springt es einem noch aus der Hand. Würde ich mir nicht kaufen und wenn sie auch nicht so dolle halten, hab ich ja nix verpasst ;-)

    Antworten
  2. Talasia

    @Jenny ne, da kauf dir lieber welche der normalen Artdeco Lidschatten, ich finde da hat man mehr von und die sind auch noch günstiger ^^ übrigens, dein Profilbild finde ich sehr hübsch =)

    Antworten
  3. Jenny

    @Talasia
    Da hast du Recht :-) Die normalen Lidschatten haben ja meist eine gute Qualität. Jedenfalls habe ich damit bislang nur positve Erfahrungen gemacht.
    Vielen Dank! :-)
    Ich muss dir auch ein Kompliment machen: Dein Blog gefällt mir sehr gut und ganz besonders toll ist, dass du immer ein komplettes AMU präsentierst anstatt nur auf dem Unterarm zu swatchen! Damit kann ich einfach mehr anfangen und schließlich will man die Lidschatten ja auch später auf den Lidern tragen und nicht auf dem Arm ^^

    Antworten
  4. JustMe

    Ich hab solche Stifte vor vielleicht 10Jahren benutzt, finde sie mittlerweile unpraktisch und zu teuer. Denke auch nicht dass solche Produkte weiterhin Bestand haben werden. LG

    Antworten
  5. fashionvictim_81

    Gibt es die eye designer jetzt nur noch mit einer Seite? Ich hab hier noch welche, da kann man beide Seiten mit Farbe bestücken. Ich verwende sie heute kaum noch, höchstens wenn es schnell gehen muss oder im Urlaub. Aber ich finde sie auch unheimlich unpraktisch, da man so schlecht an die Lidschatten kommt

    Antworten
  6. Parkuhr

    Für mich ist das auch nichts. Hab mich noch nie dafür interessiert. Ich greife dann auch lieber zum einfachen Lidschatten.

    Liebe Grüße:)

    Antworten
  7. MissPhoenix29

    Also das Ergebnis sieht wirklich toll aus. Allerdings könnte ich mir gut vorstellen, dass ich damit nicht klar kommen würde. Ich nutze lieber normale Lidschatten mit Pinsel.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu A Pretty Dream Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.