Meine Hautanalyse bei Shiseido

Letzte Woche Dienstag (28.08.2012) hatte ich einen Termin zur Hautanalyse am Shiseido Counter in Hamburg (Karstadt, Mönckebergstraße). Vorab konnte ich hier schauen, wo sich in meiner Nähe ein Shiseido Counter befindet. Man muss bei „Kriterien“ Shiseido Counter auswählen. Den Termin haben wir dann telefonisch abgemacht.
Ich machte mich an diesem besagten Dienstag nach der Arbeit mit der Bahn auf den Weg in die Innenstadt und war gespannt, wie so eine Hautanalyse ablaufen würde.

Am Shiseido Counter wurde ich sehr freundlich von Frau S. begrüßt und wir setzten uns gemeinsam an das Hautanalysegerät, welches in dieser Form von Shiseido einzigartig ist, so erklärte sie mir.

Zuerst mussten mit einer speziellen Lösung 3 Punkte auf meiner Haut „gesäubert“ werden (es war ja Make Up vom Tag drauf), jeweils ein Punkt auf der linken und rechten Wange und ein Punkt auf der Stirn. Dann wurde das Handteil des Geräts jeweils auf diesen Punkt gehalten um dort ein Makro-Foto der Haut zu machen. Dieses wurde dann auf dem Bildschirm angezeigt und daneben ein Bild der „optimalen“ Haut ca. meines Alters entsprechend.

Auf diesem Bild seht ihr auch was bei meiner Haut als Ergebnis raus kam, „ölig mit trockener Oberfläche“. Besonders meine Stirn ist ein kleiner Problemfall, da diese besonders ölig ist, was ich im Alltag auch ständig merke.

Neben dem oben gezeigten Hauttyp kann auch die Hautvitalität gemessen werden, was dann mit steigendem Alter wohl zunehmen interessanter wird. Hierfür wird an Mundwinkel, Wange und Augenwinkel gemessen. Der blaue Balken rechts zeigt dann das Ergebnis. Je höher der Punkt angesiedelt ist desto besser.

Neben diesen Messungen hat das Gerät aber auch noch viele weitere sehr interessante Funktionen. Man kann sich Informationen und Videos zu verschiedenen Themen anschauen wie z. B.:

  • Empfehlungen zur Make Up Entfernung
  • Reinigungs-Tipps
  • Tipps für Gesichtsmassagen
  • Anti-Falten Massagen
  • Auftrage-Tipps für Foundation

und noch einige mehr. Man kann sich bei Interesse also so einige Dinge zeigen lassen und das finde ich recht praktisch.

Diese Variante benötigt natürlich etwas mehr Zeit, deswegen sollte man hierfür vorab auch einen Termin machen. Ca. 20 Minuten werden eingeplant, bei mir hat es alles etwas länger gedauert, da ich es mir sehr genau anschauen wollte, Fragen gestellt habe und Fotos wollten auch gemacht werden.

Es gibt aber auch eine „einfache“ Variante der Hautanalyse, diese kann man einfach mal so zwischendurch machen lassen, ohne Termin. Solltet ihr also beim Shoppen an einem Shiseido Counter vorbei kommen, könnt ihr dort einfach nachfragen und diese „Quick-Analyse“ durchführen lassen.
Bei der schnellen Variante wird mit einem ähnlichen Gerät die Haut fotografiert und dann stark vergrößert an einem Monitor gezeigt. So können die geschulten Shiseido-Damen eure Haut betrachten und euch nach ihren Kenntnissen sagen, was für einen Hauttyp hat. Hier wird der Hauttyp also nicht vom Computer erkannt.

Die freundliche Frau S. hat auch ausdrücklich noch einmal erwähnt, dass ich gerne weiter geben darf, dass dort jeder der mag eine Hautanalyse durchführen lassen kann, sie freut sich über euren Besuch. Sollte es euch also auch interessieren nehmt diese Möglichkeit doch auch einmal wahr. 

Wir sprachen dann auch noch über passende Pflege für meine Haut und ich habe zwei Muster (und auch zwei für meinen Freund) mitbekommen, die ich aktuell nutze und bisher sehr angenehm finde.

Eine Reinigung und eine Tagespflege, leider sind die Pröbchen nun auch schon fast leer. Die Reinigung lässt sich wirklich angenehm aufschäumen und im Gesicht verteilen. Ich habe danach auf jeden Fall ein sehr sauberes Gefühl und die Tagespflege hat mir auch gut gefallen, da sie schnell einzieht und keinen fettigen Film hinterlässt.

Was ich vor Ort außerdem sehr interessant fand: die Bürste zur Gesichtsreinigung von Shiseido. Ich habe sie leider nicht fotografiert, aber ich habe mir nachträglich von der sehr freundlichen Shiseido PR-Dame noch Bilder schicken lassen. Da ich noch Gutscheine von meinem Geburtstag habe, werde ich sie mir vielleicht demnächst gönnen. Sie ist sehr weich und somit auch zur täglichen Anwendung geeignet. Die Reinigung wurde damit noch viel besser aufgeschäumt als mit den Händen und sie entfernt sanft Hautschüppchen. Ich denke das ist auf jeden Fall eine Investition wert.

Nach der Hautanalsye habe ich mir natürlich noch mit vollem Interesse den dekorativen Make Up Bereich von Shiseido angeschaut.

Frau S. bot mir dann noch an einen der neuen Laquer Rouge aufzutragen und ich fragte sie gleich nach der tollen Farbe Disco, die mir bereits im Netz am besten gefallen hatte. Ein tolles, kräftiges Pink.

Auf meinem Foto wirkt es etwas rötlicher als in Wirklichkeit, das lag aber an dem Licht. Dieses Instagram Foto ist übrigens in der Bahn auf dem Nachhauseweg entstanden.

Auf jeden Fall war es für mich ein sehr interessanter Abend und ich bedanke mich bei Frau S. für die Zeit die sie sich für all meine Fragen genommen hat.
EDIT: Da es nicht klar rüber kam, ich musste nichts dafür bezahlen und auch nichts kaufen (auch wenn ich das in Zukunft wohl noch nachholen werde ^^)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

15 Kommentare

  1. Kyra

    Vielen Dank für den tollen Bericht und die Fotos. Ich überlege schon länger mir bei Shiseido eine Hautanalyse machen zu lassen, da ich bei meinem Hauttyp nicht ganz sicher bin. Dein Bericht hat mich darin gestärkt endlich mal einen Termin zu vereinbaren :-)

    Die Gesichtsbürste von Shiseido habe ich mir übrigens schon vor ein paar Monaten gekauft und möchte sie nicht mehr missen! Sie ist ultra weich und schäumt das Reinigungsgel (ich verwende das Gel aus der Pureness Serie von Shiseido) super auf. Der Schaum ist sehr fein und die Haut fühlt sich danach richtig schön sauber an.
    Selbst wenn man kein Reinigungsgel von Shiseido verwendet, kann man durch die Bürste jede Menge Produkt sparen, da auch Reinigungsgele von anderen Firmen dadurch besser aufschäumen. Ich kann die Bürste auf jeden Fall jedem weitempfehlen!

    Antworten
  2. My Bathroom/Wardrobe Is My Castle

    Sehr schöner Bericht. Ich finde das interessant und würde das auch mal gerne machen lassen; ich denke, dass man seine eigene Haut oftmals falsch einschätzt und diese auch in ihren jeweiligen Zuständen schwankt.
    Schön, dass es so hilf- und aufschlussreich für Dich war.

    Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende.

    Antworten
  3. MyOne

    Nicht schlecht, ölig mit trockner Oberfläche.. ich glaube, das haben wirklich viele von uns, anders kann ich mir die ganzen Berichte mit „viel zu reichhaltig“ etc. nicht vorstellen..
    Hm… ich glaube, ich muss mich da auch mal schlau machen..

    Antworten
  4. Lila

    Klngt sehr cool. Ich weiß bis heute nicht was für ne Haut ich hab. Mein Arzt sagt trockene, aber nutz ic die SAchen für trockene Haut wirds nur noch schlimmer. Jetzt, wo ich gar keine Creme mehr nutze ist sie besser geworden.
    Ich frag mich nur obman so ne Analyse machen kann wenn man nix von Shiseido kauf. Ich hab nämlih – als student – einfach nicht das Geld dafür :/

    Antworten
  5. ♥ Natalie

    Wie toll, das klingt wirklich gut! (:
    Muss man denn normalerweise etwas dafür bezahlen?
    Die Kosmetik von denen sieht sehr interessant aus, aber leider ist Shiseido recht teuer, oder? Nichtsdestotrotz ein toller Post mit guten Infos (:

    ♥♥♥

    Antworten
  6. Lisa von TBI

    So eine Shiseido Hautanalyse hab ich auch schon machen lassen – wirklich sehr aufschlussreich. Hab mir auch ein paar Tester aus der The Skincare Reihe mitgenommen und schließlich die volle Größe des Gesichtwassers gekauft.

    Antworten
  7. FashionAddict

    Wow, nach deinem Bericht hier wollte ich auch zu Shisheido gehen, bis ich gerade erfahren habe dass dort grausame Tierversuche gemacht werden-.- da ich absolut dagegen bin fällt der Besuch für mich weg…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.