Meine Abendpflege-Routine

Werbung (Infos zur Transparenz)

Ein Post den ich schon sehr lange auf meiner To-Do-Liste stehen habe und nun endlich mal erledigen möchte – meine Abendpflege-Routine. Ich wollte euch einfach mal zeigen, welche Produkte ich so nutze, wenn ich mich abends bettfertig mache.

1) Ich starte immer damit, mit dem Balea Augen Make-Up Entferner Waterproof meine Augen abzuschminken. Den habt ihr auch schon häufig in meinen Aufbrauch-Posts gesehen und ich kaufe ihn ständig nach. Ich schüttele es, damit sich die beiden Phasen vermischen und gebe dann eine kleine Menge auf ein Ebelin-Wattepad.

2) Danach entferne ich das Make Up aus meinem Gesicht. Hierfür nutze ich aktuell Manhattan Clearface All in 1 Wash Gel*, bis vor kurzem war es noch das “einfache” Wash Gel aus der Serie, welches ich schon aufgebraucht habe. Auch dies trage ich auf ein Wattepad auf. Das Produkt in diesem Reinigungsschritt wechselt allerdings ständig, hier habe ich kein Nachkauf-Produkt. Wenn dieses hier leer ist habe ich da z. B. noch ein Essence Gesichtswasser und ein paar andere Kandidaten, die aufgebraucht werden wollen.

3) Garnier Hautklar Fruit Energy Sanftes Reinigungs-Mousse* ist erst vor Kurzem in meine Routine eingestiegen. Nach Schritt 2 feuchte ich mein Gesicht leicht mit Wasser an, mache mir dann ein bisschen von dem Schaum auf die Hand und verteile es gründlich im Gesicht. Danach spüle ich es mit Wasser wieder ab. Meine Haut fühlt sich danach sehr sauber und glatt an, außerdem ist der fruchtige Orangenduft einfach total angenehm.

4) Nach der Reinigung verteile ich den Clarins Daily Energizer Wake-Up Booster* in meinem Gesicht. Es ist eigentlich für den Morgen gedacht, aber ich verwende es auch gerne abends vor der eigentlichen Creme. Es ist sehr flüssig und ich verteile es mit den Fingern im Gesicht. Man muss vorsichtig sein, dass man nicht zu viel auf einmal nimmt, da es sonst an den Fingern hinunter läuft. Es hat einen angenehm frischen Effekt im Gesicht.

5) Das Manhattan Clearface Creme Gel* kann man sowohl morgens als auch abends verwenden. Da ich es ein wenig “klebriger” als meine Tagescreme empfinde habe ich mich dafür entschieden es nur abends aufzutragen. Es hat einen angenehm süßlich-fruchtigen Duft, der mir gut gefällt. Dieses Produkt wechselt bei mir aber auch ständig, je nach dem was gerade noch leer gemacht werden muss. Bis vor Kurzem habe ich abends z. B. eine Sebamed Creme verwendet. Ich habe in letzter Zeit aber wirklich kaum noch Pickelchen, was vielleicht wirklich an den Clearface Produkten liegt, denn zumindest das Wash Gel nutze ich ja jetzt schon einige Zeit lang.

6) Diese Scholl Hirsch Talg Creme habe ich mir vor einiger Zeit mal im DM gekauft, da ich an meinen Nasenflügeln wirklich immer extreme trockene Haut habe (Ist übrigens auch Kümmerkastenfrage bei Magimania). Sie scheint mir wirklich zu helfen, dass die Haut an den Nasenflügeln nicht mehr so “schuppig” ist und daher versuche ich jetzt sie wirklich regelmäßig zu benutzen. Der Kräuter-Geruch ist nicht total super, aber es in Ordnung, wenn es eben diesen Effekt erzielt.

7) Zähne putzen gehört eigentlich schon auf Platz 4, aber ich hatte es vergessen an der richtigen Position zu fotografieren. Zähne putzen tu ich eigentlich immer direkt nach der Hautreinigung. Nicht vorher, da ich sonst beim Mund abtrocknen das Handtuch mit Makeup dreckig mache und nicht nach der Pflege, damit ich durch das Mund ausspülen mit Wasser nicht auch wieder etwas von der Creme abtrage. Aktuell nutze ich die Theramed X-ite Clean Sensation*. Der etwas süßliche Geschmack gefällt mir ganz gut, aber es fehlt eben ein wenig an Frische. Außerdem lässt sich diese Tube hier VIEL schwerer drücken als die grüne und die blaue Variante von der Serie. Daher bin ich wirklich froh, wenn ich sie irgendwann leer habe, denn ich muss wirklich immer sehr kräftig drücken. Zahncreme wechselt auch ständig, je nachdem was gerade da ist.

8) Als Augencreme verwende ich aktuell die Annemarie Börlind Aquanature Hyaluron Augenpflege*. Wäre für mich allerdings nicht unbedingt ein Nachkaufprodukt, da ich keinen “besseren” Effekt bemerke, als bei günstigeren Cremes. Augencreme geht ja allerdings immer sehr langsam leer und obwohl ich sie schon wirklich eine ganz schön lange Zeit verwende macht sie noch nicht mal annähernd den Eindruck, als wenn sie in nächster Zeit leer gehen würde. Sie lässt sich gut verteilen und zieht schnell ein.

9) Diesen Platz teilen sich aktuell zwei Produkte. Und zwar teste ich ein Wimpernserum von M2 Lashes und Talika Lipocils*. M2 Lashes wird wie ein Eyeliner aufgetragen und Talika wie eine Mascara. Ich trage Talika übrigens auch auf die Augenbrauen auf, in der Hoffnung, dass sie dadurch schneller wachsen. Aktuell lasse ich meine Augenbrauen ja etwas wachsen und hoffe, dass ich die “unschöne” Phase mit Lücken bald überstanden habe. Über Ergebnisse werde ich euch noch informieren, aber dafür teste ich es noch eine Weile weiter.

10) Dieser Punkt ist keiner von pflegender Natur. Das Yves Rocher Jardins des îles ist einfach ein wunderbar tropisch riechendes Duft Spray. Ich benutze es einfach nur um an diesem lecker Duft zu schnuppern und damit es dann auch irgendwann leer ist. Für tagsüber finde ich den Duft nämlich nicht so unbedingt passend, vielleicht eher für den Urlaub. Wenn es irgendwann leer ist werde ich Bodys Sprays benutzen, die bei mir sonst leider keine andere Verwendungsmöglichkeit finden.

Diese Punkte sind nun eher optional, wenn ich mich noch dazu aufraffe, kommen also nicht jeden Abend zum Einsatz.

11) Wenn ich mir also noch die Zeit nehme creme ich zumindest noch meine Beine ein. Aktuell nutze ich die Balea Frozen Rhabarber Bodylotion. Bei Bodylotions kommt es fast nie vor, dass ich zweimal die gleiche verwende, denn sobald eine leer ist wird eine andere genutzt. Es gibt einfach zu viele lecker riechende Sorten. Aktuell versuche ich allerdings den schönen Limited Editions zu wiederstehen, denn ich kriege meine ganzen anderen Produkte sonst nie leer. Habe viel zu viel aus den älteren LEs gekauft.

12) Und dann kommt abends ab und zu ein Pfelgeöl ins Haar. Da habe ich aktuell das Syoss Glossing Shine-Seal Glanz-Versiegelungs-Fluid* oder das Gliss Kur Hair Repair Tägliches Öl-Elixier*. Beide haben einen angenehmen Duft und das Haar glänzt davon etwas mehr. Ich gebe eine kleine Menge davon in meine Handfläche und verreibe sie gründlich, erst danach verteile ich sie dann im Haar. Gerade bei Syoss muss ich aufpassen wirklich nur sehr wenig zu nehmen, sonst sieht es schnell schmierig aus.

Das wäre so meine abendliche Routine. Mich würde interessieren ob einige der Produkte bei euch vielleicht auch verwendet werden? Habt ihr eine ähnliche Routine oder was ist bei euch anders?

In aller Munde sind aktuell ja auch die elektrischen Gesichtsreinigungsbürsten wie die Visapure von Philips, bei der der Bürstenkopf rotiert und vibriert. So sollen Schmutz, abgestorberen Hautschüppchen und Make Up zuverlässig und ohne Rückstände entfernt werden. Ein Video dazu könnt ihr euch hier anschauen:

Auszug aus dem Pressetext:
„Tragen Sie ein Reinigungsprodukt Ihrer Wahl auf und lassen Sie die seidig weichen Fäden der Bürste sanft über Ihre Haut kreisen. Das einminütige Programm führt Sie im 20-Sekunden-Takt durch die drei Gesichtszonen und unterstützt Sie so bei der efektiven Reinigung Ihrer Haut. Die kreisenden, pulsierenden Bewegungen von VisaPure regen  die Durchblutung der Haut an. Pflegeprodukte werden so noch besser aufgenommen. Die seidig weichen Fäden der Bürste sind so sanft zu Ihrer Haut, dass Sie Ihr Gesicht bis zu zweimal täglich mit VisaPure reinigen können. In nur 1 Minute In nur zu strahlender Haut.“

Ich habe bisher nur eine “manuelle” Bürste von Shiseido, welche ich mit 25,90 € schon teuer finde. Ich habe sie mir allerdings durch einen Douglasgutschein (Geschenk von meiner lieben Melly) und Weihnachtsgeschenkzuzahlung von meiner Lieblings-Barbie Sandy gegönnt.

Sie ist zwar wirklich angenehm weich, aber ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich hier oft einfach zu faul bin sie anzuwenden und ich außerdem auch keinen AHA-Effekt bemerke. Meine Haut fühlt sich nicht großartig besser an, als wenn ich sie normal mit dem Schaum z. B. reinige. Da hätte es die günstigere Variante von Kiko auch getan oder eben gar keine.
Die elektrische Variante finde ich zwar generell interessant, da ich mir durch das Rotieren und Vibrieren vorstellen kann, dass es vielleicht noch etwas besser wirkt, aber ich glaube SO viel wird das auch nicht ausmachen und mit 140€ ist mir das einfach viel zu teuer. Falls sie jemand von euch ausprobiert hat und den Wundereffekt bemerkt hat würde ich mich aber über eure Meinung freuen, vielleicht lohnt sich das Geld ja doch?!?!

Die mit dem * gekennzeichneten Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.
Sponsored Video.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

7 Kommentare

  1. Jess

    Ich muss mich abends immer zwingen Bodylotion drauf zu machen. Ich mag dann immer schnell ins warme Bett, und „vergesse“ den Schritt dann immer, obwohl sie soo gut für meine trockene Haut an den Beinen wäre XD

    Antworten
  2. Ariane

    Also ich liebe ja den Clarins Daily Energizer Wake-Up Booster. Benutze es immer morgens und muss echt sagen, dass meine Gesichtshaut vieeel vieel frischer aussieht! Zum Thema Bürste: ich benutze da abends immer die Cleansing Brush von KIKO. Kostet glaub ich an die 5-6 Euro und steht im Effekt der teuren Shiseido Bürste in nicht nach!

    LG

    Antworten
  3. Pinkpetzie

    Das ist ja mal ein richtiges Abendprogramm. Das wäre mir definitiv zu viel. Ich benutze Sensibio H2O von Bioderma zum kompletten Abschminken, danach ein Reinigungsgel zum Waschen und anschließend noch eine Feuchtigkeitscreme, im Moment Hydrance Optimal Legere von Avene. Und natürlich Zähneputzen ;) lg

    Antworten
  4. Pasadena85

    könntest du vielleicht die Inhaltsstoffe des Wake-Up Boosters auflisten oder mir per Mail schicken ?
    ich hab den auch, aber leider die Verpackung entsorgt und jetzt suche ich verzweifelt das ganze Netz nach den INCIs ab, leider ohne Erfolg :(

    Antworten
  5. Pingback: Meine Abendpflegeroutine (Stand Mai 2015) | Talasias Dreamz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.