Mein KODAK Fotobuch Sofort als Lookbook

Werbung (Infos zur Transparenz)

Heute möchte ich euch den KODAK Fotobuch Sofort Service vorstellen, mit dem ich mir vor kurzem mein eigenes kleines Fotobuch erstellen durfte. Fangen wir einfach mal von vorne an.

Zuerst geht man auf fotobuchsofort.kodak.de und läd sich dort kostenlos die Software zum Erstellen des Fotobuchs herunter. Alternativ kann man sie sich z. B. auch bei DM auf CD mitnehmen habe ich gesehen (natürlich auch kostenlos). Man kann sein Fotobuch übrigens auch vom Smarthphone erstellen, aber ich navigiere so was lieber vom PC aus.

Wenn das Programm dann fertig installiert ist und man es startet wählt man zuerst die Größe des Fotobuchs aus.

Ich habe mich für die 15x20cm Querformatvariante entschieden. Hier zahlt man für 12 Seiten 9,95€ und für jede weitere doppelte Seite 1 € (bis zu 40 Einzelseiten kann man gestalten). Danach wählt man dann das Thema für die Hintergründe aus.

Hier gab es so einige Styles, die man wählen konnte. Ich habe mich für “Spaß und gute Laune” entschieden, denn hier waren die Hintergründe schön lila und pink mit Schnörkeln.

Danach wählt man erst mal mindestens 12 Bilder aus, die im Fotoalbum erscheinen soll. Die Ansicht ist wie der Explorer aufgebaut. Links hat man die Ordnernamen und im Hauptfenster erscheinen dann die Bilder, die man im Ordner hat.

Meine Bilder für den Blog speichere ich meist in einer Breite von 600 Pixel und da war z. B. das linke hier nicht groß genug. Das Programm zeigt dann eine gelbe Warnung, dass es hier zu Qualitätsverlust kommen kann. Dann habe ich mich aber einfach weiter in der Menüleiste umgeschaut und da gab es tolle Layouts für die Anordnung der Bilder auszuwählen. Also, dass man mehrere Bilder auf einer Seite platzieren kann. Ich konnte natürlich jederzeit neue Bilder auswählen, die ich mit in das Fotoalbum haben möchte.

So gab es dann auch keine Probleme mehr mit der Qualität. Ich habe meine 12 Seiten voll gemacht und für die Bilder jeweils noch einen weißen Rahmen gewählt und festgelegt, dass die Bilder einen Schatten haben sollen. Hier gab es auch noch verschiedenste Variationsmöglichkeiten was Rahmen und Effekte angeht. Man hätte auch Bilder aufhellen können etc.
Die Möglichkeiten waren hier also schön vielfältig. Das Layout der ersten Seite konnte man nicht verändern, denn hier sind die Fotobücher so gestaltet, dass der Einband vorne ein Sichtfenster hat und man dort das erste Bild sehen kann.

Als ich mein Buch dann fertig hatte musste ich einfach meine Daten eingeben und auswählen, zu welchem DM Markt ich mein Fotobuch übermitteln wollte. Kurz darauf bekam ich eine Bestätigung per Email mit meiner Auftragsnummer.

Schon am nächsten Tag bekam ich eine Mail, dass ich mein Fotobuch in meinem Markt abholen kann. Ich bin dann also zu DM gegangen, wo in der Fotoecke Touch-Screen-Monitore mit dem Hinweis zum Kodak Fotobuch standen. Hier habe ich einfach meine Auftragsnummer eingegeben und darauf hin wurde ein Belegzettel gedruckt. Diesen musste ich neben dem Monitor von einem Gerät scannen lassen und schon fing der Drucker an zu drucken. Es hat einige Minuten gedauert, aber nach und nach kamen meine Seiten heraus. Danach musste ich nur noch kurz einer DM Mitarbeiterin Bescheid sagen, welche Außenfarbe mein Fotobuch haben soll und sie hat es dann “hinten” im Mitarbeiterbereich fertig gemacht. Man konnte es also sofort mitnehmen ohne längere Wartezeit. Bezahlt wurde mit dem Beleg an der Kasse.

Und nun kommen noch die Fotos von meinem fertigen Buch. Mit der Qualität des Fotopapiers bin ich wirklich sehr zufrieden und ich muss sagen, dass meine Fotos ausgedruckt schon ziemlich cool aussehen, das macht mir selber richtig Spaß das anzuschauen.

Das waren nun viele Bilder, aber nun habt ihr fast mein ganzes Fotobuch gesehen (eine Doppelseite hatte ich vergessen zu fotografieren). Man muss es nun allerdings häufiger mal richtig aufschlagen, denn von alleine offen liegen bleiben kann es absolut nicht, es ist recht fest gebunden, dass die Seiten von alleine sofort wieder zu schlagen.

Ich finde es ist auf jeden Fall eine feine Sache mit diesen Fotobücher und hier geht es eben besonders schnell, dass man auch kurzfristig noch so eine Geschenkidee umsetzen kann.

Mein erstes Fotobuch hatte ich übrigens vor ungefähr 3 Jahren mal erstellt, damals hatte ich das nicht so ganz beachtet mit dem Qualitätswarnhinweis und da hatte ich dann einige verpixelte Bilder in meinem Fotobuch (anderer Hersteller). Man sollte diese Warnhinweise auf jeden Fall beachten.

Habt ihr euch schon mal ein Fotobuch erstellt und wie findet ihr so was als Geschenkidee?

Sponsored Post in Zusammenarbeit mit Kodak Alaris.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

14 Kommentare

  1. Steffi

    Schaut total schön aus! Als kleine Erinnerung an schöne Looks, die man mal geschminkt hat, sieht das bestimmt auch total cool auf dem Schminktisch aus. :)

    Antworten
  2. da_lindchen

    Coole Idee, ein eigenes Lookbook zu gestalten! =)
    In einer dm Box lag die Software CD für das Buch ja auch bei. Dadurch bin ich auch erst darauf aufmerksam geworden, dass es so ein Sofort-Buch gibt! Finde ich echt cool, weil gerade bei Geschenken sind Fotoaufträge kurzfristig kaum möglich. Aber dass man es zu Hause hoch lädt und bis zum nächsten Tag warten muss, wusste ich noch nicht. Dennoch ist das für viele bestimmt ein tolles Last-Minute Geschenk!

    Ich habe letzte Woche einen Fotokalender bei einem anderen Anbieter erstellt und bin auch extrem überrascht von der guten Qualität. Und erstaunlich schnell ging es auch :)

    Antworten
  3. jenny

    Also ich habe auch Fotobücher von meinen Fotoarbeiten.. Zum Zeigen und natürlich für mich. Ich liebe es darin zu blättern. Deine Idee ein Look Book draus zu machen gefällt mich auch super. Das nächste Fotobuch wird auf jeden Fall mit Looks gefüttert ;o)

    Antworten
  4. Thea

    Wow, das Buch ist wirklich schön geworden. :) So viele tolle Looks!

    Ich verschenke dieses Jahr auch wieder ein Fotobuch zu Weihnachten und bin wirklich begeistert, wie schön es geworden ist. Ist quasi ein Jahresrückblick von 2013 mit ganz vielen tollen Erinnerungen. :‘) Ich liebe sowas total und schauen mir solche Bücher immer gerne wieder an. Zudem finde ich es auch wirklich dekorativ.

    Liebe Grüße :)

    Antworten
  5. FotobuchTipps

    Wirklich sehr ansprechend geworden.
    Was mir sehr gut gefällt sind die Hintergründe die du verwendest.
    Als Geschenk finde ich ein Fotobuch immer passend.
    Ich habe mal alte Fotos von meiner Frau und mir eingescannt und in eine Fotobuch gepackt.
    Das war eine tolle Überraschung.
    Ein Fotobuch, welches im Regal steht sieht man sich einfach öfter an, als Fotos, die in Boxen verstauben.
    Viele Grüße
    Roby

    Antworten
  6. MrsPetruschka

    Ich habe erst vor einigen Tagen für eine Freundin ein Fotobuch gestaltet. Ich liebe diese Art seine Bilder zu verewigen, persönlicher und schöner gehts kaum. Und du bringst mich auf eine Idee. Alle schönen Nagellackbilder mal in so ein Buch zusammenfassen, das hätte auch was. :D Dein Buch sieht so toll aus!

    LG Petra

    Antworten
  7. Nadine

    Super Idee! Dann schaut man die Bilder auch tatsächlich mal an. Du hast wirklich viele tolle Schminkideen…
    Dieses Onlinefotobuch habe ich schonmal bei Cewe gemacht, weil mans bei DM gratis abholen kann, aber dieses kannte ich bisher nicht.

    LG Nadine

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.