Nivea Winter-Wohlfühl Event Februar 2014

Das letzte Wochenende befasste sich mit dem Thema wohlfühlen und dazu lud Nivea einige Bloggerinnen nach Hamburg ein, für mich also ein Heimspiel. Der Schwerpunkt bei diesem Event lag nicht (wie so oft) bei bestimmten Produkten sondern es ging um viel grundlegendere Themen. Das war nicht nur mal was anderes, sondern auch sehr interessant und angenehm.

Der Tag fand natürlich im Nivea Haus in Hamburg statt und ich fand es sehr spannend sich dort mal umzuschauen. Ich bin schon einige Male daran vorbei gegangen, richtig drinnen war ich zuvor aber nie.

Nach einer allgemeinen Vorstellungsrunde und der Begrüßung wurde uns von Pflegeexpertin Nora Mohra einiges zum Thema Düfte erzählt. Es ging dabei z. B. um Verknüpfungen vom Gefühlen und Momenten zu bestimmten Duftnoten. Düfte die man also mit einer bestimmten Situation oder einem Gefühl verbindet.
Diese Düfte können also helfen um uns an bestimmte Situationen zu erinnern und uns somit wohler zu fühlen.

Beim zweiten Thema hat Berührungsexpertin und Psychologin Iris Nowacki mit uns über schlechte Stimmung im Winter (Müdigkeit, Antriebslosigkeit) gesprochen und es wurden Tipps gegeben, wie man sich auf positive Gedanken bringen kann und wie man wieder fitter wird. Wir hatten dazu alle auch unsere “Tipps” genannt, wie wir uns wieder gute Laune verschaffen. Genannt wurde z. B. Sport (der Körper schüttet dann Endorphine aus und bekämpft Stresshormone), viel Musik hören und mitsingen (bei mir am liebsten im Auto ^^), bestimmte Lebensmittel (wegen der Bildung des „Glückshormon“ Serotonin…wobei das Thema auch ganz schön umfangreich ist, wenn man mal dazu recherchiert) usw.

Zwischendurch haben wir uns auch den Nivea Verkaufsraum angeschaut, dort Fotos gemacht und sind Essen gegangen (ich hatte ein sehr leckeres Risotto mit Gemüse), danach ging es gut gestärkt weiter und wir wurden in zwei Gruppen aufgeteilt.

Nora hatte wieder das Wort und in unserer 5er Gruppe ging es dann um das Thema Hautpflege im Winter. Was ich z. B. nicht wusste, dass wenn man ein Serum aufträgt man am besten sofort danach die normale Pflege auftragen sollte, da sonst die Feuchtigkeit vom Serum verdampft und somit nicht in der Haut bleibt. Durch die Pflege über dem Serum wird sozusagen eine Schicht darüber gelegt, die das entweichen der Feuchtigkeit verhindert.
Ich wende diesen Tipp seitdem an, finde aber gerade morgens ist meine Haut dann fast schon ein bisschen “überpflegt”, daher finde ich es bei mir für abends sinnvoller.

Außerdem hat Nora empfohlen idealerweise 2x pro Woche ein Peeling zu verwenden. Dies hilft die obere Hornschicht zu öffnen, damit die Pflege bis in die unteren Schichten unserer Haut eindringt (häufiger sollte es aber nicht verwendet werden). Außerdem war auch der Lichtschutzfaktor ein Thema, denn dieser ist auch im Winter wichtig. Achtet ihr bewusst auf den LSF in euren Cremes und Foundations? Idealerweise sollte man beides mit LSF verwenden. Ich werde in Zukunft etwas mehr darauf achten.

Nach dem Gespräch über Hautpflege ging es wohl zum angenehmsten Teil über. Wir kamen in den Genuss einer Wohlfühl-Massage-Behandlung, die man im Niveahaus mit Termin auch buchen kann. In einer Kabine wurde sich bis auf das Unterhöschen entkleidet und dann schlüpften wir in Bademantel und Badeschlappen. Dann wurden wir vom Massageteam abgeholt und jeweils in eine der hübsch eingerichteten Kabinen (siehe Foto unten) gebracht.
Ich muss hier ja mal ganz ehrlich sagen, dass ich sehr froh war, dass die wunderhübsche Vanessa (2tes Foto im Post mit den hübschen dunklen Haaren) mich geschnappt hat, denn mit einem Mann wäre mir das glaube ich ein wenig unangenehm gewesen.

Die Massage wurde mit einem gut duftendem Orangenöl durchgeführt und war wirklich super angenehm und entspannend. Ich hatte bisher nur ein paar mal kurze Massagen bei der Krankengymnastik und fand dieses Erlebnis daher besonders schön.

Nach der Massage ging es dann nochmal zu Iris, wo es um das Thema Berührungen ging. Ich glaube das war auch das Thema bei dem ich am meisten gelernt habe, denn das war mir alles so gar nicht bewusst. Es wurde sehr viel über das Hormon Oxytocin gesprochen, welches durch jede angenehme Art des Hautkontaktes ausgeschüttet wird. Dieses spielt bei der Geburt und dem Stillverhalten eine große Rolle, aber auch beim Sexualverhalten, Treue und allgemeinem Vertrauensverhältnis.
Hierzu wurde z. B. erwähnt, dass Ärzte Berührungen gezielt einsetzen um ihre Patienten zu beruhigen und ihnen ein vertrauteres Gefühl zu geben, oder eine Fußballmannschaft in der sich die Spieler häufig umarmen, welche somit bessere Leistungen bzw. einen besseren Teamgeist gezeigt haben.
Besonders in den USA kommt es wohl teilweise zu regelrechter Berührungsarmut und fehlt dort viel in der zwischenmenschlichen Kommunikation (wenn man nach Berührungsarmut im Netz sucht findet man einige interessante Artikel dazu). Auf jeden Fall ein wirklich spannendes Thema, über das ich vorher gar nicht Bescheid wusste.

Nach diesem Thema endete der schöne Tag bei Nivea dann auch und abschließend kann ich wirklich nur sagen, dass ich den Ablauf und die Themen sehr gelungen fand. Einen herzlichen Dank an das ganze Team, welches beteiligt war.

Außerdem war es toll den Tag mit netten Mädels zu verbringen, dabei waren:

Annie von Anniwear
Ami von Bunnyflavour
Daniela von MarisLilly
Jojo von My Simple Life
Lina von Lina Mallon
Lu von Lu zieht an
Melanie von met et fel
Paddy von Innen & Außen
Valerie von Looks like Valerie

Die Fotos von Bild 1,2 und 4 wurden von Nivea zur Verfügung gestellt. Danke an den super netten Fotografen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

17 Kommentare

  1. PiranhaPrinzessin

    Klingt nach einem tollen Event mit vielen interessanten Infos.
    Ich achte nicht auf LSF in Foundation etc., mir ist das zwar an sich bewusst, dass Wintersonne natürlich auch schädigen kann, aber dafür bin ich einfach viel zu wenig draußen bzw. das Wetter ist viel zu trüb. Und übertreiben will ich’s dann auch nicht.
    Die Massage hätte ich auch gern gehabt, bin in letzter Zeit so arg verspannt. Aber mir wär wahrscheinlich sogar egal gewesen, ob das ein Mann macht, Hauptsache Massage :D

    LG
    Nathalie

    Antworten
  2. Marita

    Es freut mich, das Du ein so schönes und interessantes Wochenende hattest und viele neue Erfahrungen und Eindrücke mitnehmen konntest. Lass uns die nächsten Tage mal telefonieren, damit Du mir mehr erzählen kannst.
    Lieben Gruß von Deinem Mohrhasi ;-))

    Antworten
  3. Lini

    An Nivea Haus war ich auch schon paar mal vorbei gegangen, aber keine Zeit gehabt reinzugehen. Serum trage ich keine, da es meine Haut schon zu viel wird. Das mit LSF war mir schon lange klar, aber es ist halt echt schwer eine passende Creme mit LSF zu finden. Das ist auch ein Problem. Nivea bietet diese zwar bei meisten Gesichtcremen an, aber die mag meine Haut nunmal nicht. Schön das du deinen großen Spaß hattest :) und danke für die Eindrücke.

    Antworten
  4. shalely

    Das Event ist ja wirklich mal etwas anderes gewesen. Sehr interessante Themen, da wäre für mich auch einiges neu gewesen.
    Hier in Bergedorf haben wir ja auch so ein „Mini-Nivea-Haus“. Der Wellness Bereich ist hier auch sooo schön eingerichtet. Ich habe da einmal kurz für eine Hautanalyse rein schauen könne.

    Antworten
  5. Pingback: Newsticals KW 7 | Gwenstical

  6. Sunnivah

    Ich achte immer auf LSF, doch wenn meine Creme einen von 30 hat, kann ich bei der Foundation drauf verzichten. Und ja, immer, im Winter wie im Sommer, denn UVA-Strahlen (die für Falten und Hautkrebs verantwortlich sind) machen im Gegensatz zu UVB-Strahlen im Winter keine Pause.. deswegen wäre es schön, wenn Nivea da auch flächendeckend was anbieten würde ;-)

    Das mit dem Serum hab ich schon gewußt, das gilt aber vor allem für wasserbasierte Seren. Silikonhaltige oder welche mit Ölen haben einen Teil dieses „Schutzes“ quasi schon mit drin. Im Zweifelsfall müßte das aber in der Pflegeanleitung des Produkts mit dabei stehen :-D

    LG

    Antworten
  7. Thea

    Das klingt wirklich interessant! Finde es schön, dass man statt einer Werbeveranstaltung hier deutlich auf den Punkt Information gesetzt hat. Es gibt so vieles, das in unseren Körpern abläuft, wenn wir uns gut oder schlecht fühlen etc pp. – das ist wirklich ein Fass ohne Boden, aber höchst interessant und es ist sicher noch viel Platz nach oben, was es zu erforschen gilt. Es freut mich, dass Nivea aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse mit Menschen teilt und es sich nicht nur alles darum dreht, sich diese oder jede Creme ins Gesicht zu klatschen.^^ Das ist eindeutig ein Event nach meinem Geschmack und es scheint so, als hättet ihr auch eine Menge Spaß gehabt. :)

    Bzgl. des LSF…ich achte eigentlich schon darauf, dass Creme/Make-up ein LSF hat und finde es immer blöd, wenn ich mal ein Produkt erwische (und haben möchte^^), dass kein LSF hat, denn dann fängt das separate Cremen wieder an und das finde ich eigentlich eher schwach.

    Das mit dem Serum wusste ich hingegen auch noch nicht. Wenn man so überlegt, erscheint es auch logisch. Ich hatte mir da bisher trotzdem noch keine Gedanken drüber gemacht. ^^

    Liebe Grüße :)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.