Beautiful Advent – Wunderfrollein Pflege

Werbung (Infos zur Transparenz)

Ein neues Türchen beim Beautiful Advent öffnet sich heute für euch und hinter diesem steckt eine komplette, 5 teilige Pflegeserie von der Marke Wunderfrollein. Die Pflegeprodukte habe ich bereits selber getestet und meine Meinung dazu konnte ihr in diesem Post lesen.

Das Set besteht aus Augenpflege, Tagespflege, Nachtpflege, Gesichtsnebel und Reinigungsschaum.

Weitere Türchen öffnen sich heute außerdem bei Sally und Franzi.

Lose für die Teilnahme könnt ihr über das Rafflecopter Tool sammeln. Bitte schaut euch die einzelnen Möglichkeiten genau an, wenn dort geforderte Angaben fehlen wird das Los nicht gewertet. Ein Kommentar ist Pflichtangabe, weitere Lose sind optional.

Die Teilnahme ist diesmal nur aus Deutschland möglich. Bei Teilnehmern unter 18 Jahren bräuchte ich im Gewinnfall eine schriftliche Einverständniserklärung eines Elternteils. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, keine Barauszahlung des Gewinns. Der Gewinn wird direkt vom Sponsoren verschickt. Der Gewinner wird per Email von mir informiert.

a Rafflecopter giveaway

Das Gewinnspiel endet am 26.12. um 12 Uhr.

Der Gewinn wurde von Wunderfrollein zur Verfügung gestellt. Sponsored Post.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

62 Kommentare

  1. Sarina Schönherr

    Oha, schon wieder ein tolles Türchen =)
    Und du ja scheinbar wirklich Hilfe mit einem Kuchen brauchst, schreibe ich dir mal wieder einen kleinen Roman ;-))
    Also ich hab meiner Freundin (wie ich dir glaub ich schon in irgendeinem anderen Post geschrieben hab^^) vor kurzem eine wunderschöne Tasse gekauft und einen Tassenkuchen hineingebacken und der war mega lecker (ich hab mir selbstverständlich vorher einen gebacken, um zu wissen, was ich da verschenke ;-) ) und sie hat sich sehr gefreut… Wenn du also ein absoluter Fan von Schoki mit Schoki bist, dann wäre dieses Rezept perfekt für dich – ansonsten google mal „Tassenkuchen“ oder „Mikrowellenkuchen“ und dann findest du ganz viele super einfache Rezepte, die – nach meiner Erfahrung – einfach aber sehr lecker sind =)

    Hier das Schokoladenkuchenrezept:
    Du brauchst:
    4 Esslöffel (EL) Mehl, 4 EL Zucker, 3 EL Kakao, ca 1/4 TL Backpulver, 1 Ei, 3 EL Milch, 3 EL Sonnenblumenöl, 2-3 EL Nutella und nach Wunsch noch zusätzliche Zutaten z.B. Kirschen im Glas oder Mandelsplitter (mit beidem schmeckt es sehr fein!)
    Dann vermische einfach alle Zutaten in einer großen Tasse (z.B. eine 500ml Tasse), gut umrühren, und dann für 3-4 Minuten in die Mikrowelle bei höchster Stufe. Wenn der Kuchen dann nicht mehr matschig ist, sondern fluffig aber trotzdem sehr saftig ist, ist er fertig! Du kannst ihn dann z.B. noch mit Mandelsplittern, Eierlikör, Sahne o.ä. garnieren und dann: Guten Appetit =)

    Hier hab ich übrigens das Rezept her, da kannst du dir das Ganze nochmal verbildlicht ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=hA83Fnm1YCo

    Und falls du auf der Suche nach einem „richtigen“ Kuchen bist, der sehr lecker und einfach ist, kann ich dir die Linzer Torte sehr empfehlen – sieht nach viel aus, ist aber auch sehr einfach :D Einfach googlen und eines der ersten Rezepte bei lecker.de oder chefkoch nehmen :-))

    So, ich hoffe, ich konnte dir helfen – wenn noch fragen sind, kannst du mir gern ne Mail schreiben!
    Viele Grüße,
    Sarina

    Antworten
  2. Nicole G

    Huhu und Danke für das schöne Gewinnspiel,
    nachdem letztes Jahr unser Spritzgebäck sich kaum durch den Fleischwolf drehen liess und das was es durchgeschafft hat total zerlaufen sind, bin ich auf diesen tolle Rezept gestoßen und muss sagen es war so prima, dass wir dann nochmal ein Kilo Teig angesetzt haben:
    1000 g Mehl
    500 g Zucker
    500 g Butter
    8 Pkt. Vanillezucker
    2 EL Öl
    1 TL Backpulver
    4 Ei(er)
    alle´s einfach zusammen schmeissen und kneten und dann entweder mit dem Fleischwolf ( geht am einfachsten) oder mit einer Spritztülle aufs Blech spritzen. Backofen auf 200 Grad vorheizen und solange backen bis sie goldbraun sind.
    lg
    Nicole

    Antworten
  3. Lea V.

    Ich esse kaum Kuchen, deswegen kann ich dir jetzt auch kein Rezept sagen. Ich liebe aber Erdbeerkuchen, den gibt es deshalb auch jedes Jahr an meinem Geburtstag :)

    Antworten
  4. Caroline G.

    Hallo Steffi!
    Also ich liebe ja Kuchen im Glas, weil man den einfach so schön verschenken kann. Ein gutes Rezept für Zebrakuchen im Glas ist:
    2 Eier, 120 g Zucker, 1 TL Vanillezucker, 100 ml Öl, 50 ml Wasser, 150 g Mehl, 2 TL Backpulver und 1 EL Kakao.
    Alles zusammenrühren und die Hälfte des Teiges mit Kakao färben. Dann abwechselnd in die Gläser einfüllen. Das reicht für ca. 4 Sturzgläser à 230 ml Inhalt. Nicht vergessen, die Gläser vorher einzuölen, sonst gehts nicht mehr raus :-) Die Haltbarkeit liegt bei ca. 3 Monaten.
    lg Caroline

    Antworten
  5. Serap

    Mein lieblingskuchen ist der Baumkuchen,den liebe ich sehr und kaufe den auch sehr gerne von unserer Stammkonditorei hier in Aachen :)

    Leider habe ich kein Rezept dafür,weil ich es nie versucht habe zu backen :D

    Lg
    Serap

    Antworten
  6. Sarina

    Russischer Zupfkuchen ist ein Traum. Was du auch probieren kannst, ist Fantakuchen oder versunkenen Streuselkuchen. Die sind gar nicht so schwer, wie sie sich anhören :D.

    Antworten
  7. ananda

    Im Sommer liebe ich einen Johannisbeer-Baiser-Kuchen. Ich habe leider keine AHnung wie der geht, den backt immer meine Mum ;) Und im Winter geht nichts über einen Rotweinkuchen mit vielen weihnachtlichen Gewürzen und etwas Schoki drinnen und dann außen mit MArmelade und Schoki überzogen *schleck*

    Antworten
  8. Kathi

    Ich esse nicht gerne Kuchen, wenn ich mich entscheiden müsste würde ich Donauwelle am liebsten in mich reinschaufeln. Ein Rezept dafür habe ich nicht, weil ich den beim Bäcker meines Vertrauens kaufe, wenn ich ihn ab und an mal dort stehen sehe.

    Antworten
  9. Juliane

    apple crumble ? mein freund meint der soll leicht sein :D aber gut er kann auch sehr gut backen und kochen.. der macht sogar gebrannte mandeln *_* *sabber* was auch sehr sehr leicht sein soll!! und billiger natürlich..
    und er hat sogar versucht selbstgemacht bonbons zu machen.. ging aber iwie daneben .. die mikrowelle war danach kaputt xDD

    oder du machst kalten hund :D

    lg jule :)

    Antworten
  10. Carolin

    Hallo Liebes.
    Ich esse total gerne eine Schokoladen-Schichttorte. Meine Oma hat davon immer ein total gutes Rezept.
    Ich liebe diese Kuchen,weil er so lecker und sehr luftig schmeckt.

    Liebe Grüße
    Caro

    Antworten
  11. Rike D

    Mein absoluter liebster Lieblingskuchen, der immer geht, weil man ihn so gut variieren kann und er zudem noch so schnell geht:

    http://www.chefkoch.de/rezepte/561041154186137/Polnischer-Schokokuchen.html

    Statt Margarine nehm ich immer Butter, und 180g Zucker reichen auch völlig aus. Statt Wasser kannst Du auch Milch oder beliebigen Saft nehmen.
    Und natürlich das Ganze noch mit Obst (ein Glas Kirschen, Äpfel, …) oder Nüssen toppen.

    Der Kuchen macht in meinem Freundeskreis und bei meiner Familie grad die Runde, weil jeder, der ihn mal gegessen hat, ihn auch nachbacken will.
    Er ist einfach soooo lecker schokoladig und saftig – ein Traum!

    Danke für das tolle Kalendertürchen (die Wunderfrollein-Sachen werden ja zur Zeit von einigenBlogs vorgestellt und ich bin schon ziemlich angefixt…)!

    LG

    Rike

    Antworten
  12. Lotte

    Ich liebe unseren „Familien“ Schokokuchen. Ganz einfach mit 200g von allem. ;) 200g Schokolade mit 200g Butter schmelzen. 4 Eier dazu. 200g Zucker und 200g Mehl. Das dann in eine Ringspringform und bei 180° Umluft für grob 25- 30 Minuten backen. Beim „Stäbchentest“ muss noch etwas kleben bleiben, damit er innen schön saftig und schokoladig bleibt.

    Absolut yum und schmeckt mehrere Tage noch prima! :)

    LG Lotte

    Antworten
  13. Desire

    Mein Lieblingskuchen? Mmh, da gibt es viele :) Aber meine Mama hat mir heute einen russischen Zupfkuchen gebacken, weil ich morgen Geburtstag habe :)

    LG

    Antworten
  14. Kyra

    Mein liebstes Rezept ist von einer lieben Bekannten, die gelernte Konditorin ist und jedes Mal super tolle und leckere Kuchen und Torten backt. Von ihr habe ich dieses selbstkreierte Rezept für einen „Eierlikör-Marmorkuchen“. Probiere das Rezept unbedingt mal aus! Er ist schön saftig und schmeckt super lecker :)

    Zutaten:
    • 4 Eier
    • 250g Puderzucker
    • 2 Packungen Vanillezucker
    • ¼ Liter Eierlikör
    • ¼ Liter Öl
    • 125g Weizenmehl
    • 125g Mondamin
    • 1 Packung Backpulver
    • 2 EL Kakaopulver

    Zubereitung:
    • Die Eier, den Puderzucker und den Vanillezucker schaumig rühren
    • Das Öl und den Eierlikör hinzugeben und vermischen
    • Nun Mehl, Mondamin und Backpulver unterheben
    • ½ bis ¼ des Teiges in die Form geben
    • Den Rest des Teiges mit dem Kakaopulver vermischen un dann ebenfalls in die Form geben
    • Der Teig ist sehr dünn, dies ist jedoch normal
    • Dann bei 180°C ca. 60min backen
    • Kuchen abkühlen lassen und mit Zartbitter-Kuvertüre einstreichen

    Antworten
  15. diealex

    Mein Lieblingskuchen ist Käsekuchen in allen Variationen. Ich will jetzt mal einen mit Spekulatius als Boden und Lebkuchengewürz in der Quarkmischung probieren.
    Viele Grüße, die Alex

    Antworten
  16. Natalie

    Ich mag am liebsten den Käsekuchen von meiner Mami.
    Oder alle variationen an cheesecake, da habe ich aber leider selbst noch nicht das ideale Rezept gefunden, aber ich probiere es immer mal wieder.
    LG Nata Lie

    Antworten
  17. TaraFairy

    Hallo Talasia,
    hier ist mein Lieblingskuchen:
    Krümel-Torte
    Sie benötigen:

    RUF Krümeltorte

    Für den Teig:
    100 g weiche Margarine oder Butter,
    3 Eier,
    30 ml (2 EL) Milch.

    Für die Füllung:
    3 mittelgroße Bananen,
    500 – 600 g gekühlte Schlagsahne,
    100 ml kaltes Wasser

    Zubereitung:

    1. Teig zubereiten und backen
    Die Backmischung, Margarine, Eier und Milch in eine Rührschüssel geben. Mit einem elektrischen Handrührgerät auf höchster Stufe ca. 3 Minuten cremig rühren. Teig in eine gefettete Springform (Ø 26 cm) füllen, glatt streichen. Backofen vorheizen und Teig auf mittlerer Schiene backen.

    Elektroherd:ca. 175°C (vorgeheizt)
    Gasherd: Stufe 2 (nicht vorgeheizt)
    Umluftherd: ca. 150° C
    Backzeit: ca. 30 Min.

    2. Boden vorbereiten
    Den ausgekühlten Boden auf eine Tortenplatte legen und mit einem Esslöffel ca. 0,5 cm tief aushöhlen. Dabei einen ca. 1 cm breiten Rand stehen lassen. Die abgehobenen Gebäckkrümel in einer Schüssel grob zerkleinern.

    3. Füllung zubereiten
    Die Bananen schälen, halbieren und auf den ausgehöhlten Boden legen. Sahne steif schlagen. Cremepulver und Wasser in einer Schüssel verrühren, die Sahne unterziehen. Sahnecreme kuppelartig auf den Boden streichen und mit den Gebäckkrümeln garnieren. Kuchen ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

    Das ist eine Backmischung, daher ist der Kuchen auch sehr einfach „herzustellen“.
    Es gibt die Backmischung von Ruf (nehme ich immer), aber auch von Dr. Oetker.
    Zur Füllung gebe ich immer noch ein wenig Rumaroma & ich bestreue den Kuchen noch mit gemahlenen Mandeln / Nüssen.
    Glg
    Jennifer

    Antworten
  18. Saandi

    Ich steh am meisten auf stinknormalen Eierlikörkuchen :) Ich kann zwar noch einige andere Sorten, backe aber immer nur den, weil er so gut bei allen ankommt. Zum Geburtstag wünscht sich jeder immer nur meinen Eierlikörkuchen :) Ich esse ihn selber auch unglaublich gerne, weil er super saftig ist und mit Eierlikör-Zuckerguss ist er noch vieeeeeel besser *schmatz* Wobei Rotweinkuchen auch beliebter wird ^^

    Antworten
  19. Pia

    ich liebe ganz einfachen obst streuselkuchen, rezept hab ich kein besonderes, muss meine oma fragen dann kann ich s nachreichen :)

    lg Pia

    Antworten
  20. Sarah von Tintenbloggerin

    Ich kann mit keinem Rezept dienen, da ich selbst überhaupt nicht backen kann. Aber ich liebe Butterkuchen :D

    Liebst,
    Sarah ♥

    Antworten
  21. Jeauty

    Ich weiß gar nicht so recht welcher Kuchen mein liebster ist. Ich mag Schokokuchen, Erdbeer-Sahne Torten, eigentlich alles was kein trockener Marmorkuchen ist :) Ich bin leider kein Profi aber dieser Kuchen gelingt immer und schmeckt super lecker. Ein cremiger Mandarinen Schmand Kuchen

    Antworten
  22. kerstin he

    Hallo,

    ich mache sehr gerne mit :-)
    Die Produkte kenne ich noch gar nicht und bin echt neugierig.
    Ich mache sehr gerne den Paradiescremekuchen. Den isst sogar mein kleiner Sohn :-)
    Eigentlich brauchst du nur eine Springform und musst alles zusammenrühren. Perfekt oder :-) Ich mache den auch immer zwischendurch wenn es schnell gehen muss.
    Das Rezept habe ich mal bei Chefkoch gefunden und direkt nachgebacken.
    Du brauchst
    4 Eier
    1 Tasse Zucker
    1 Tasse Öl
    1 Tasse Milch
    2 Pck. Puddingpulver (Paradies Creme Schokolade)
    250 g Mehl
    1 Pck. Backpulver

    das Pulver gebe ich zum Schluss rein und immer schön langsam, das staubt nämlich ziemlich.
    Backzeit war angegeben bei 175 Grad 30 Minuten aber damit komme ich nicht hin. Einfach Stäbchenprobe machen, bei mir ist er locker eine Stunde im Ofen. Er ist wirklich sehr saftig und fluffig, außerdem kann man ihn mit allem möglichen variieren.

    Liebe Grüße

    kerstin

    Antworten
  23. Jana Ehrenberg

    Mein Lieblingskuchen ist die Schichttorte meiner Mama. Mit Rezept kann ich leider nicht dienen, ich lasse immer Backen :D

    Ich bin nämlich ne echte Niete was kochen und backen angeht.

    Viele Grüße

    Jana Ehrenberg

    Antworten
  24. Ria

    Eines meiner liebsten Rezepte

    Kürbismuffins

    Zutaten:
    100 g Butter, weich
    130 g Zucker, brauner
    4 EL Sirup (Zuckersirup)
    1 Ei

    190 g Kürbisfleisch, gegart

    190 g Mehl
    Salz

    1 TL Natron
    1 TL Zimt

    etwas Muskat
    30 g Rosinen

    Backofen auf 175°C vorheizen und Muffinform gut einfetten oder mit Papierförmchen auslegen.
    Butter, Zucker und Sirup zu einer cremigen Masse aufschlagen. Das Ei und den Kürbis hinzugeben und gut verrühren.
    Mehl, Salz, Natron, Zimt, Muskat und Rosinen in die Creme geben und vorsichtig unterheben.
    Den Teig in die Förmchen füllen und im Backofen ca. 15 Minuten backen.

    Liebe Grüße

    Ria

    Antworten
  25. Sternwicht

    Meinen Lieblingskuchen macht immer meine Mutter, dafür muss ich mir unbedingt mal das Rezept besorgen… Der Boden der Torte ist ein Schoko-Nuss-Teig, darauf kommen angedickt Kirschen und gekrönt wird das Ganze mit einer dicken Schicht Rotweincreme. *nomnomnom* Ansonsten stehe ich aber auch sehr auf Donauwelle und grundsätzlich auf alles mit viel Schokolade ;-).

    LG

    Antworten
  26. jasmin

    Hallo,
    mein Lieblingskuchen.
    Kürbis Pie – Kuchen mit Walnuss – Streuseln
    Zutaten
    80 g Walnüsse, gehackt
    30 g Butter, kalt
    60 g Zucker, braun
    1/4 TL Zimt, wer mag nimmt mehr
    160 g Zucker, braun
    1 Vanilleschote(n), ausgekratztes Mark
    2 Ei(er)
    200 g Kürbisfleisch, gekocht und püriert
    120 g Butter, flüssig, etwas abgekühlt
    200 g Schmand
    3 EL Milch
    250 g Mehl, (Weißmehl)
    1/2 TL Natron
    1 TL Backpulver
    4 EL Puderzucker, für die Glasur
    1 EL Milch, für die Glasur
    Für einen Kuchen.
    Zubereitung

    Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe
    Die Menge reicht für eine Springform von 26cm.

    Für die Streusel die kalte Butter, Zucker, Walnüsse und Zimt zu einer krümeligen Masse verarbeiten, beiseite stellen.

    Für den Teig die Eier, Vanillemark und Zucker sehr schaumig schlagen. Das Kürbispüree unterschlagen, Schmand und Milch dazugeben, gut mischen.
    Mehl, Natron und Backpulver zugeben, schnell zu einem glatten Teig verrühren.

    Den Teig in eine Springform füllen, die Streusel darauf verteilen.

    Backen bei 170° Umluft ca. 45 Minuten.

    Die Glasur anrühren und über den Kuchen verteilen. (die Glasur ist nicht deckend)
    lg Jasmin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.