{Nails} essence effect nail polish meets Avon

Sehr brav habe ich gestern Abend zum Suits gucken meine Nägel wieder lackiert, ich wollte auf keinen Fall wieder so eine ewig lange Pause dazwischen haben.

Auf der essence Facebook-Seite hatte ich Gradient Nails mit den neuen metallischen Lacken gesehen und wollte das gerne mal ausprobieren. Ich habe also erstmal den essence effect nail polish 33 flashy wonderland lackiert und ich war erstaunt, dass das der wirklich schon mit einer Schicht gedeckt hat, super!
Dann habe ich mir so einen Konad Nail Art Schwamm aus meiner Schublade gesucht und den essence effect nail polish 34 the pink bang! darüber getupft. Allerdings bin ich da nicht so geübt und habe recht viel Farbe erwischt, was dann nicht so einen schönen weichen Übergang gab. Wie macht man denn das am besten???

Naja mir hat es trotzdem gut gefallen und als Topcoat kam dann noch der Avon Magic Effects Lace Perfect Purple drüber und dann ist das mit dem nicht so weichen Übergang auch nicht mehr so schlimm. Da hier Lila im Spiel ist möchte ich den Beitrag auf jeden Fall bei Purple My Week einreichen und zu Mädchenzeit von Lackverliebt passt es auch.

Ist jetzt natürlich kein aufwändiges Nail Art, aber mir gefällt es doch irgendwie ziemlich gut. Auch wenn ich den Avon Topcoat jetzt irgendwie auf den Nägeln nicht mehr sooo cool finde, wie er im Fläschen aussieht. Die Partikel sind jeweils so aus 2 Schichten entstanden, es war nicht so schwer Partikelchen zu erwischen, aber eine Schicht wäre mir dann auch zu wenig gewesen.

Den Avon Topcoat habe ich in einem Onlineshop übrigens für 4,69 € gefunden, meiner stammt aus der Beauty Press News Box.

Die essence Effect Nail Polish kosten je 1,95 € und pur lackiert könnt ihr sie euch z. B. bei iivorybeauty anschauen.

PR-Samples

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

10 Kommentare

  1. Dani

    Mir gefällt die Kombination spontan sehr gut. Wenn der Übergang nicht sanft genug ist, einfach ineinander tupfen. Also die Ursprungsfarbe auch wieder etwas auf die Stelle geben. Dann sollte es passen :)

    Antworten
  2. Anna D

    Als erstes ists mit weniger Produkt und mehreren Schichten natürlich einfacher. Am besten am einem Ende vom Nagel anfangen und nur wenig in die Mitte geben. Die Verläufe werden aber auch weicher, wenn man kurz danach mit einem Top Coat drüber geht!

    Antworten
  3. Ida

    Sieht wirklich super aus, besonders mit dem Topper! :)
    Bei Gradients mit einem Schwämmchen lackiere ich Farbe 1 und lasse sie trocknen. Dann trage ich auf ner Folie beide Farben (bei dir ja pink und lila) nebeneinander auf und verwische den Übergang mit einem Dotting Tool. Erst dann nehme ich das Ganze mit dem Schwämmchen auf und bringe es auf den Nagel. ;-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.