{Rezept} Kürbis gefüllt mit Hack

Wer mir auf Instagram folgt weiß bereits, dass ich persönlich fast nie koche, diesen Part übernimmt bei uns im Haushalt mein Schatz. Und das tut er mit Freude und ich erfreue mich dann am lecker Essen! Er hatte große Lust, das Rezept auf meinen Blog zu stellen, da auf Instagram einige danach fragten.

Foodfotografie kann ich nicht und daher habe ich einfach zwischendurch die Schritte “geknipst” ohne großes drapieren, Belichtung etc. ^^ ich hoffe trotzdem, dass ein paar von euch vielleicht trotzdem etwas damit anfangen können, es hat nämlich wirklich sehr lecker geschmeckt!

Die Zutaten:
– 1 Hokkaido-Kürbis
– 250g Hackfleisch (in unserem Fall gemischtes)
– 1/2 Zucchini
– 1/2 Dose Mais
– 1EL Tomatenmark
– 2EL Crème Fraîche
– 100g Hirtenkäse
– geriebener Käse nach Bedarf
– Salz, Pfeffer und andere Gewürze nach Bedarf (hier war es Geflügel-Traum, Orangen-Gewürzmischung, Petersilie und Schnittlauch)
– Zwiebeln und Knoblauch nach Bedarf
– Olivenöl oder Pflanzencreme zum Anbraten


Zubereitung:

Den Kürbis in der Mitte halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch auf eine ca. 1cm dicke Wand ausschaben. Die ausgehöhlten Kürbishälften wieder aufeinander setzen und  für 15 Minuten in den auf 180° (Umluft) vorgeheizten Backofen stellen.
Inzwischen die Zucchini und den Käse würfeln. Die Zucchini mit dem Mais vermengen (der Schritt kann natürlich auch in der Pfanne erfolgen).

Das Hackfleisch und das ausgeschabte Kürbisfleisch gut in Pflanzencreme (oder Butter oder was ihr nehmen wollt) anbraten.

Gemüse dazu geben, würzen, Kräuter hinzufügen und weitere 5 Minuten schwitzen lassen. Im Anschluss das Tomatenmark und die  Crème Fraîche dazu geben.

Den gewürfelten Hirtenkäse ebenfalls hinzugeben und gut umrühren.

Nach 15 Minuten die beiden Kürbishälften aus dem Ofen nehmen und mit der fertigen Hackmischung befüllen (ungefähr bündig mit dem Rand). Den gerieben Käse darüber streuen.
Die beiden Hälften im Anschluss wieder bei 180° (Umluft) für ca. 10-15 Minuten in den Ofen schieben (besser nicht zu lange, wir hatten schon einen Versuch wo uns die “Wände” zusammen gebrochen sind).

Danach könnt ihr den lecker gefüllten Kürbis genießen. Das Rezept haben wir ebenfalls bereits mit Butternut-Kürbis gegessen, Hokkaido hat uns allerdings besser gefallen.

Was sind eure liebsten Kürbisrezepte? Wir freuen uns über Anregungen, denn wir wollen auf jeden Fall demnächst nochmal was schönes mit Kürbis essen ^_^

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

5 Kommentare

  1. Finja

    Ich hab es heute nachgekocht, aber der Kürbis wurde einfach nicht gar, so dass wir dann leider die Hälfte wegschmeißen mussten und die Füllung des Kürbisses mit Nudeln gegessen haben….

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.