Palina vs. Pantene Pro-V (Sponsored Video)

Werbung / sponsored Post

Pantene Pro-V findet schon seit vielen Jahren immer mal wieder den Weg in meine Haarpflege. Nicht dauerhaft (ich probiere einfach viel zu gerne immer wieder neue Sorten und bleibe daher auch nie bei einer Pflegeserie), aber immer mal wieder. Zuletzt war das die Youth Protect Serie.

Das neue Gesicht für Pantene Pro-V ist seit März 2016 Palina Rojinski. Ich muss sagen, dass ich jetzt nicht unbedingt ein Fan von ihr bin. Für mich ein bisschen zu aufgedreht und crazy, aber das macht ja nichts. Immerhin finde ich aber, dass sie glaube ich eine Person ist, an die man sich erinnert und sie dann mit der Marke in Verbindung bringt. Einziges anderes Gesicht von Pantene Pro-V, was ich jetzt so aus dem Stehgreif nennen könnte wäre Nazan Eckes.

Den Werbespot mit ihr finde ich auch ganz gut, weil er irgendwie nicht so „typisch“ ist und gut zu ihr passt.

Dass seit Januar 2016 alle Pantene Pro-V Shampoos die Histidin-Technologie (anti-oxidative Schaden-Blocker Technologie) enthalten wusste ich bisher nicht. Erst durch die Presseerklärung habe ich erfahren, dass Histidin eine natürliche Aminosäure ist und ein Bestandteil unserer Haarfasern ist. Diese Technologie soll besonders tief in den Haarkern eindringen und das Haar von innen heraus stärken, sowie rissige Oberflächen glätten. Haarbruch und Spliss soll somit auch vorgebeugt werden und das Haar glänzt dadurch natürlich mehr.
Selbst ausprobieren konnte ich diese Technologie bisher nicht, aber solltet ihr bereits Erfahrungen damit gemacht haben (diese Technologie ist wie gesagt seit Januar 2016 in den Produkten enthalten), dann sagt mir doch mal ob ihr dadurch einen Unterschied merken konntet?
Ein Produkt wodurch sich mein Haar großartig verbessert hat, habe ich bisher nämlich noch nie so wirklich gehabt (Ausnahme sind glaube ich die Kuren, die bei Colorartionen beiliegen…die wirken bei mir immer viel besser als normale Produkte).

Dieser Beitrag wird von Pantene Pro‐V unterstützt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.