Misslyn Deadly Beautiful Kollektion – Lipstick Purple Poison

Als vor Kurzem die Pressemitteilung der Misslyn Deadly Beautiful Limited Edition ins Postfach flog, war ich sofort begeistert von dem hübschen Design der Paletten (hier auf der Misslyn Seite zu sehen). Ich freute mich daher sehr, etwas aus der Kollektion testen zu dürfen und habe mir dabei auch den dunkel violetten Lippenstift Purple Poison ausgesucht, den ich euch in diesem Beitrag zeigen möchte. Looks mit der Palette werde ich euch aber natürlich auch noch zeigen.

Auch die Lipsticks sind im Sugar Skull Look gestaltet und heben sich somit super von den Produkten aus dem normalen Sortiment ab, sowas finde ich bei LEs ja immer viel besser (mag es nicht, wenn es die normalen Verpackungen sind).

Es gibt noch einen Lippenstift in Braun und in Schwarz (zusammen mit Purple Poison zu sehen bei Missy) und sie kosten je 6,95 €. In der Hülse sieht Purple Poison wirklich unheimlich hübsch und vielversprechend aus, beim Auftrag war ich dann aber leider enttäuscht.
Das Tragegefühl war zwar angenehm, aber er ist super schnell unschön verrutscht (besonders in der Lippenmitte) und wurde somit auch nicht 100% deckend. Von weitem fällt das vielleicht nicht so schnell auf, wenn man die Lippen zusammen lässt, aber ich fand das schon arg doll. Schade, denn an Geri sah er wirklich super aus.

Hier sieht man ganz gut, wie es schon an der Lippenmitte fehlt, ich habe extra nochmal vor den Fotos bisschen verrieben, damit es wieder gleichmäßiger aussieht (das sah teilweise echt noch viel schlimmer aus als auf dem Foto). Klappt wie immer vielleicht auch einfach besser, wenn man vollere Lippen hat und somit mehr Fläche vorhanden ist, die nicht aufeinander liegt. Für Fotos fand ich es aber trotzdem ganz cool und da gefällt es mir für den Moment auch ganz gut.

Den Look möchte ich dann auf jeden Fall auch für Purple my week bei Sally einreichen.

Ich fand es aber auf jeden fall sehr spannend, die Farbe auszuprobieren, denn sowas in der Art hatte ich tatsächlich noch gar nicht und fürs Ausprobieren bin ich ja immer zu haben. Außerdem finde ich es auch cool dann Fotos mit so einer Farbe zu haben, die man sonst so gar nicht in seiner Sammlung findet. Der Lippenstift wird aber dann bei mir aussortiert.

PR-Sample

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

13 Kommentare

  1. Sooyoona

    Definitiv einmal etwas anderes und er ist ja auch wirklich schön anzusehen. Schade allerdings, dass er in der Mitte so verrutscht :( So dunkle und auffällige Farben sollten dann doch einfach nur perfekt sitzen.

    Antworten
  2. Mona

    Liebe Steffi, ich kenne das zu gut, dass bei Mädels mit vollen Lippen das gleiche Produkt oft ganz anders zur Geltung kommt oder aussieht. Ich finde den Lippenstift nichtsdestotrotz toll an dir, auch wenn ich verstehen kann, dass das nervig und ärgerlich ist, wenn die Farbe so doof rumrutscht..
    Liebe Grüße an dich, Mona :)

    Antworten
  3. Diorella

    Oh, was für eine coole Farbe! In der Drogerie sieht man ja selten ausgefallene Lippenstifte. Purple Poison passt dir aber sooo soo gut, der Lippenstift harmoniert so schön mit deinem AMU!

    Liebe Grüße,
    Diorella

    Antworten
  4. Anni

    Ein wunderschöner Lippenstift. Ich liebe solche dunklen Farben, die etwas von der Norm abweichen :)
    Übrigens find ich es immer wieder genial wie du immer wieder Looks schminkst, die da so perfekt zusammen passen.
    Aber mal was ganz anderes, woher hast du denn diesen zauberhaften lila Herz-Choker? ** Wie schön der aussieht

    Liebe Grüße Anni

    Antworten
  5. shalely

    ich finde es super, dass eine Drogeriemarke auch mal ausgefallene Farben raus bringt. Alleine schon deswegen überlege ich zuzuschalgen. Letztlich traue ich mich dann aber doch damit auf die Straße. Ein Teufelskreis. :D

    Antworten
  6. kunterdunkle

    Schade, dass er sich so schnell abträgt, ich wollte gerade schreiben, dass ich ihn besonders bei deiner Lippenform sehr cool finde!
    [Und im gesamten Look sowieso, klar, oder? ;)]

    Antworten
  7. Pingback: Purple my week #69 – Pinky Sally

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.