{Hair} Loreal Casting Creme Gloss 360 Rotschwarz

Vor knapp 7 Wochen haben meine Haare endlich mal wieder eine neue Farbe bekommen und ich möchte euch nun noch darüber berichten. Gesehen habt ihr es wohl schon in anderen Postings oder auf Instagram, aber ich möchte gerne auch ein paar Worte dazu sagen und zeigen, was ich denn überhaupt verwendet habe.

Ich durfte mir eine Farbe der Loreal Casting Creme Gloss Reihe aussuchen, ich habe die Farbe 360 Rotschwarz gewählt. Dies sind Glanz-Reflex-Intensivtönungen und sie kosten ca. 3,55€ pro Packung. Ich wollte lieber erstmal keine richtigen Colorationen mehr verwenden um mein Haar nicht zu sehr anzugreifen. Auf dem Vorher-Bild seht ihr, dass meine Längen und Spitzen nämlich vom Färben immer mehr ausgebleicht sind. Im Sonnenlicht sahen sie fast blond aus. Das macht natürlich einen nette Ombre-Effekt, aber manchmal hat es mich eben auch gestört.

Die Farbe selbst hat dann Schatzis Schwester für mich auf meinen Kopf gebracht. Ich habe einmal versucht sowas selbst zu machen, aber ich finde das einfach zu umständlich und man saut so viel ein.

Sehr positiv ist uns aufgefallen, dass die Tönung nicht so sehr stinkt wie z. B. andere Colorationen (da ich vorher keine Tönungen hatte habe ich da keinen Vergleich). Sie selber hat an dem Tag noch die Spitzen blond bekommen und ihr Zeug hat da schon ziemlich gestunken :D hier war das wirklich recht angenehm.

Zudem ist auch die Packung der Pflegekur sehr großzügig und nicht nur so ein kleines Tütchen (eher sone Minigröße für Spülungen z. B.). Das reicht auf jeden Fall für mehrere Anwendungen, man sollte es aber nicht zu oft hintereinander verwenden, denn dann beschwert es das Haar.

Vom Ergebnis her bin ich wirklich sehr zufrieden. Ihr seht auf den Fotos, dass es da ein paar Stellen gibt, wo meine Haare die Farbe nicht so ganz annehmen wollten, das fällt aber im Alltag gar nicht so wirklich auf.

So in normalem, künstlichen Licht sieht die Farbe sehr schön dunkel aus, aber auch hier sieht man schon ein bisschen den rötlichen Anteil. Draussen in der Sonne kam dann aber wirklich toll der rote Schimmer raus. Den ersten Tag nach dem Färben ging ich an einem Fenster vorbei und war wirklich begeistert (das kommt dann der Farbe auf der Verpackung sehr nahe). Also Rotschwarz passt da wirklich gut als Name.

Leider kam ich gar nicht dazu irgendwie Fotos davon zu machen, wie es im Sonnenlicht aussieht. Hier auf meinen Fotos im Tchibo Beitrag sieht man es noch etwas, aber da war die Farbe dann schon ein paar Wochen alt. Auf diesem Insta-Foto sieht man es auch, aber die Fotoqualität ist da nicht so gut.

Noch erwähnen möchte ich, dass die Farbe anfangs bei den Haarwäschen natürlich immer noch etwas ausblutete. Nach 2 Wochen war das dann ungefähr weg (ich wasche meine Haare allerdings nur alle paar Tage, da es für meine Schuppenflechte nicht förderlich ist häufig zu waschen). Und auch zu sagen bleibt, dass noch mindestens eine Woche lang die Haare komisch gerochen haben. Wir waren ein Wochenende später bei meiner Mama in Berlin, sie ist Raucherin. Als wir wieder zuhause waren fragte Schatzi einen Tag später beim Kuscheln ob ich meine Haare nicht heute morgen gewaschen hatte, da er der Meinung war sie riechen immer noch nach Rauch. Es war nur der komische Duft der Farbe. Aber gut…bei Farben aus der Drogerie kennt man das ja und bei dem Preis finde ich das auch wirklich in Ordnung.

Für die Fotos oben hatte ich mich übrigens auch mit Loreal Produkten geschminkt. Das AMU gab es schon in diesem Extra-Posting zur La Palette Nude Rose zu sehen. Der Augenbrauenstift hatte ich bewusst in 02 blonde ausgewählt, weil ich zu dunkle Brauen an mir einfach nicht mag, weil es dann meist so balkenhaft aussieht. Die Farbe war aber leider dann aber auch nicht so ganz passend für mich, irgendwie ein unpassender Unterton.

Das Indefectible 24H Kompakt-Make-Up und Puder 123 warm vanilla hat mir leider nicht so gut gefallen. Von der Farbe her war es schon recht passend und es hat gut gedeckt, aber für meine schnell nachfettende Haut war das einfach nichts. Ich habe super schnell geglänzt. Ich mache immer zuerst meinen Teint und schminke dann die Augen und Lippen. Als ich damit fertig war habe ich schon geglänzt und das ist für mich einfach nicht akzeptabel. Das Produkt ist da wohl einfach nicht das richtige für mich (ich wollte euch hier übrigens nur kurz die Eindrücke dazu schildern, die Bilder oben sind nicht als Review zu sehen, da ich Augenringe und Hautunreinheiten bearbeitet habe, nur dass da keiner was falsches von erwartet ^^).

Und abschließend: Mir gefallen die dunkleren Haare an mir zwischen durch sehr gut, auch wenn ich damit natürlich manchmal blasser aussehe, aber das macht mir nichts. Bei Haarfarben bin ich aber ein großer Freund von Abwechslung und nächstes Mal darf es dann bestimmt wieder irgendwie bisschen anders werden ^^

PR-Samples

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

13 Kommentare

  1. Blunia

    Ich färbe meine Haare mit koleston/wella, diese kaufe ich in Frisörprodukte-Läden oder bei Amazon. Das coole an diesen Farben ist, dass man sie auch untereinander mischen und so immer etwas andere Farben erzeugen kann.
    Ich hätte ein paar Tipps, wie man sich nicht so einsaut beim Selbstfärben, wenn Du magst.
    LG Blunia

    Antworten
  2. Sabine Kettschau

    Das dunkle steht Dir wirklich gut, auch mit dem Hauch rot drin.

    Aber lass Dir gesagt sein, dass das, was hier in Deutschland als Tönung verkauft wird, in Wahrheit auch Farben sind. Alles, wo man zwei Komponenten (oder mehr) miteinander mischt, sind Farben.

    Ich färbe meine Haare auch, seit über 2 Jahren jetzt nur noch mit reiner Pflanzenfarbe und an meinen Kopf kommt nichts anderes mehr. Die Farbe ist super, die Haare fühlen sich toll an….und man mischt sie mit Wasser (oder Tee, oder Rotwein ;-) ) Da gibts keine Flecken, die sich nicht mehr rauswaschen lassen, auch ein echter Vorteil. Und ich komme -bei relativ kurzen Haaren- locker 3mal mit der 100 g-Packung Pulver hin.

    Und mein Mann freut sich, weil auch weniger rote Haare von mir im Bad rumfliegen *gg*

    Wäre vielleicht auch mal was für Dich?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.