Laura Mercier Master Class Colour Essentials Collection 2nd Edition

Die Laura Mercier Master Class Colour Essentials Collection 2nd Edition gibt es seit Oktober limitiert zu kaufen und ich möchte euch heute einen Look mit meinem ersten Laura Mercier Produkt zeigen, was mir freundlicherweise zugeschickt wurde =)

Die Palette ist limitiert und im Rahmen der Holiday Collection erschienen, denn solche Paletten eignen sich natürlich auch gut zum verschenken. Die Palette ist mit einem Preis von 125€ dann aber schon ein Luxus-Geschenk würde ich sagen. Im Ludwig Beck Onlineshop gibt es die Palette auch noch zu bestellen, bei Douglas habe ich sie nicht mehr gefunden.

Wie die Palette von außen aussieht könnt ihr bei makeupandbeautyblog sehen. Ich finde sie optisch auf jeden Fall eher an eine ältere Zielgruppe gerichtet, ich selber werde von dem Design nicht so angesprochen. Zudem muss ich auch sagen, dass ich dieses Prinzip dieser aufklappbaren und aufschiebbaren Verpackung ziemlich unpraktisch im Alltag finde. Also es ist natürlich gut, dass so mehr Produkte in der Palette untergebracht werden können, aber voll ausgeklappt nimmt sie auf dem Schminktisch ziemlich viel Platz weg. Schön ist aber der große Spiegel, den man sicher gut nutzen kann, wenn man auf Reisen ist.

Die Palette enthält 12 Lidschattentöne (von matt bis schimmernd), 2 Tightline Cake Eyeliner in Black Ebony & Mahogany Brown, die Second Skin Cheek Colour Riche Nectar, den Face Highlighter Pink Haze, das Bronzing Pressed Powder Soleil Bronze, den Longwear Creme Eye Pencil Noir, einen Double Ended Eyeliner Brush und einen Double Ended Eye Colour Brush.

Der Bronzer ist mir persönlich etwas zu warm und der Highlighter ist für mich eher schone in Blush, aber ein hübsches =)
Der Longwear Creme Eye Pencil Noir hat mir leider gar nicht zugesagt, es war wirklich schwer damit schwarze Farbe auf meine Wasserlinie zu bekommen, besonders oben. Den schwarzen Cakeeyeliner finde ich als Liner selber gut, aber für die Wasserlinie gefällt er mir nicht (macht zwar schön schwarz, aber es landen Krümelchen im Auge). Die Cakeeyeliner mischt man mit wenigen Tropfen Wasser und dann kann man mit dem Eyelinerpinsel damit seinen Lidstrich ziehen (ich hatte Kiko Mixing Solution für den Lidstrich verwendet).

Aber wie ihr es von mir kennt, waren für mich sowieso die Lidschatten am spannendsten. Für mein heutiges Posting habe ich erstmal die linke Seite benutzt und von dieser auch Swatches gemacht. Aufgetragen sind sie auf der Rival de Loop Young Eyeshadow Base und sie können sich wirklich sehen lassen.

Sowohl die matten, als auch die schimmernden Farben sind gut pigmentiert und lassen sich gut verarbeiten. Ich denke etwas anderes wäre bei dem Preis aber auch enttäuschend gewesen. Die Farben sind definitiv sehr hübsch, aber ich muss sagen dass sie in meiner Sammlung farblich nun auch keine Besonderheit darstellen.

Datum: 09.11.2016

Also der Look hat mir auf jeden Fall gut gefallen. Die Fakelashes waren ein Sample von Bornprettystore, ich editiere später gerne noch dazu welche es waren. Auf dem letzten Bild seht ihr aber ganz gut, dass sich da mal wieder das Bändchen im Innenwinkel bei mir gelöst hat. Sollte ich es vielleicht noch mehr kürzen?

Mein Fazit zu der Palette: Ich habe mich gefreut ein Produkt aus einer anderen Preiskategorie zu testen, als es für mich üblich ist. Ich muss dazu aber ganz ehrlich sagen, dass ich selber persönlich wenig Wert auf „Luxus-Artikel“ oder „Marken“ lege und dass ich mir selbst zu diesem Preis keine Palette kaufen würde. Die Lidschatten haben eine gute Qualität, aber ich hatte da bisher auch keine Probleme sowas in günstiger zu finden. Ich würde also sagen man zahlt hier für ein Luxus-Produkt, was für viele ja aber einen gewissen Stellenwert hat, was ich auch vollkommen ok finde =) nur für mich hat es eben nicht diese Bedeutung. Ich finde es trotzdem gut, dass ich es euch vorstellen konnte, da ich eben gerne zeige, was man mit den Produkten zaubern kann – ganz unabhängig vom Wert.

Und hier noch ein Foto vom gesamten Makeup, wo ich auch das Blush verwendet habe. Einen weiteren Bericht zu dieser Palette findet ihr bei lovelycatification.

PR-Sample

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

8 Kommentare

  1. Sabrina

    Die Haarfarbe steht dir super. Das hat jetzt zwar nichts mit dem Post zu tun, muss aber mal gesagt werden Der Preis ist wirklich heftig. Ich glaube dass man im mittleren Preissegment ebenfalls gleichwertige Qualität finden kann. Der Look ist wieder sehr schön geworden, nur den Blush sieht man irgendwie nicht

    Antworten
  2. Sandri

    Die Palette sieht wirklich solide und sehr hübsch aus. Auch dein Look dazu :)! Komischerweise benutze ich solche Face-Paletten selten, kombiniere dann doch lieber meine eigenen Sachen. LG :)

    Antworten
  3. Pingback: {Look} Lit Cosmetics Glitter Foxx Size 3 | Talasias Dreamz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.