Das Archiv der Kategorie: peach

Colourpop Super Shock Pigment Animal

Das Colourpop Super Shock Pigment Animal lag schon eine Weile unbenutzt in meiner Schublade, so wie einige seiner anderen Kollegen (*hust hust* dieses vorher fotografieren wollen und dazu nicht sooo viel Lust haben ist Schuld).

Ein wunderschöner Look von Obstgartentorte Ende Februar inspirierte mich dann aber zu dieser Farbkomination und ich dachte dafür könnte man Animal ganz gut nehmen und mein Lieblings-CP-Eyeshaodw Daddy war auch perfekt dafür.

Die Beschreibung von Animal im Shop lautet:
„Electric bright neon coral with a subtle flash of gold in Ultra Glitter finish, this coralicious shade is so yummy you just wanna eat it“

Wirklich eine schöne Sommerfarbe mit tollem Goldschimmer, allerdings ist er mittlerweile doch zu einer Freundin umgezogen, weil er mich nicht so ganz in seinen Bann gezogen hatte.

Rechts daneben seht ihr den Colourpop Ultra Metallic Lip Flitter, den ich bei diesem Look als Eyeliner dazu genommen habe, natürlich allerdings zusammen mit Schwarz als Doubleliner. Pure, helle Liner mag ich an meinen Augen nämlich nicht – da muss immer dunkel dabei sein.

Datum: 07.03.2017

Einen tollen bunten Look mit ebenfalls Colourpop Eyeshadows gibt es heute übrigens bei creamsbeautyblog zu sehen, auch mit wundervollem, kräftigem Lila ♥ schaut mal vorbei.

Mir hat diese Kombi auf jeden Fall super gefallen und besonders auch mit meinem Liebling Daddy dazu ^.^ vielleicht kombiniere ich ihn noch mit weitern Schätzchen aus meiner Colourpop Schublade, strahlendes Lila geht bei mir einfach immer.

Tragt ihr auch gerne farbenfrohe Looks?
Vielleicht jetzt zum kommenden Sommer noch lieber?

Urban Decay Moondust Palette – Element & Specter

Als naja sagen wir „Entschuldigung“ vorweg (aber viele von euch kennen meine Vorgehensweise ja), ich stelle euch nicht die komplette Urban Decay Moondust Palette in diesem Post vor. Meiner Meinung nach kann man nämlich den Farben mit so ein paar Gesamtbildern nicht gerecht werden.

Daher gehe ich wie fast immer vor und zeige euch gezielt einzelne Farben und von diesen gibt es dann auch schöne Detailaufnahmen zu sehen, denn das haben diese besonderen Farben auf jeden Fall verdient und ihr sollt euch ja einen guten Eindruck machen können.

Der nationale Verkaufsstart für die Herbstneuheiten von Urban Decay in den Countern vor Ort ist am 26.09.2016 und ich freue mich sehr darüber, die wunderschöne Palette schon vorher testen zu können. Online sollen die Produkte schon vorher nach und nach erhältlich sein, aber die Palette kann man dort aktuell nicht bestellen.

Der Preis der Palette liegt bei 49 € und es sind 8 verschiedene Farben enthalten. Wer allerdings keinen Glitzer mag (solchen Menschen soll es ja angeblich geben :D), der sollte allerdings Abstand von dieser Palette nehmen.

Die Produktbeschreibung von Urban Decay:
„Exklusiv nur in dieser Palette, werden die leuchtenden Moondust Farbnuancen deine tiefe Liebe zu Glitzer neu entfachen. Urban Decay hat die Feinheit der Formeln noch weiter gesteigert. Die supergeheime Labor-Technologie zaubert Effekte, die mit herkömmlichen Presspulver Lidschatten undenkbar sind … und das Ergebnis? Sexy wirkendes,  verführerisches Glitzern mit fesselnder Tiefe und lebendigem Ausdruck. Jedes Partikel, jedes Pigment verstrahlt ein mikrofeines, hypnotisches Glitzern mit luxuriösem 3D-Metallic-Effekt… effektvoller (und unwiderstehlicher) kannst Du Deine Augen nicht schmücken!
Zugegeben, wir stehen auf Glitzereffekte – unsere Fans aber auch. Und seit den frühesten Anfängen von Moondust werden wir gelöchert, wann denn endlich eine komplette Palette kommt?  Ob „Element“ (ein spaciger Pfirsichton mit schrägem Pink), ob „Lightyear“ (ein traumhaft sattes Grün) oder „Galaxy“ (das sündige Smoke-Blaugrau) … hier kommen die vibrierendsten, ultimativen Must-have Nuancen! Der metallisch schimmernde Gunmetal-Deckel wirkt wie ein von funkelnden Sternen übersäter Nachthimmel, geschmückt mit dem glamourös glänzenden Logo. Der XXL-Schminkspiegel im Inneren macht das Experimentieren mit den neuen Nuancen zum ganz großen Breitwand-Kino.“

Auch optisch ist diese Palette mal wieder ein echtes Prachtstück, wobei mir die schöne Pappumverpackung noch um einiges besser gefällt. Aber die grau/silber glitzernde Palette selbst ist auch ein schöner Hingucker.  Ein paar weitere Detailaufnahmen gibt es auch noch im nächsten Posting, ich möchte diesen Post nicht zu sehr sprengen.

Farbbeschreibungen von Urban Decay:
SPECTER (Sanftes Pink mit Glitzer-Effekt)
ELEMENT (Pfirsich mit Pink und Schimmer-Effekt)
MAGNETIC (Violett mit blauem Funkeln)
LIGHTYEAR (Vibrierendes Grün mit Glitzer-Effekt)
GRANITE (Gunmetal mit mehrfarbigem Funkeln)
LITHIUM (Metallic-Braun mit 3D-Glitzer)
VEGA (Knallblau mit Mega-Funkeln)
GALAXY (Rauchiges Graublau mit 3D-Glitzer)

Für mein Makeup habe ich die Farben Specter und Element benutzt. Specter ist für meinen Geschmack die unspannenste Farbe in dieser Palette und eher ein wenig dezenter. Der Effekt lässt sich auch sehr schwer einfangen. Erst später habe ich gemerkt, dass man seinen Effekt in eher diesigem Tageslicht (Badezimmerspiegel im Büro) besonders gut sehen kann. PINK finde ich hier falsch gewählt, Rosa und Pink ist bei uns in Deutschland ja vollkommen was anderes ^^ also eher ein sanftes Rosa was einen leichten Glitzer-Effekt zum Pink hat.

Ganz anders ist da Element. Diese Farbe ist wohl mein Favorit bisher. Der duochrome Effekt ist sehr schön sichtbar, sowohl auf den Produktfotos als auch am Auge. Eine wirklich zauberhafte Farbe, ganz nach meinem Geschmack. Pfirisch hier als Grundfarbe zu nennen…hm….für mich changiert es ins pfirsichfarbene, die Grundfarbe ist für mich aber eher rötlich.

ABER das kann man wohl bei allen Farben dieser Palette sagen, es ist einfach total vom Licht abhängig, da die Farben total facettenreich sind und immer mal anders aussehen.

Die Swatches sind wie immer auf Rival de Loop Young Eyeshadow Base entstanden.

Bei dieser Palette sollte man sich übrigens darüber bewusst sein, dass sich Glitzer-Fallout auch durch vorsichtiges Auftragen kaum vermeiden lässt. Etwas anderes ist es vielleicht, wenn man sich ein Tuch drunter hält. Ich brauche allerdings meine Hände und habe daher keine frei zum halten :D

Und dann kommen wir auch endlich zu den Fotos vom Makeup selbst. Ich freue mich sehr, dass ich den Effekt von Element so schön einfangen konnte.

Datum: 12.09.2016

Specter seht ihr hier im Innenwinkel und Element (schwer zu übersehen) auf dem beweglichen Lid. Nach außen hin habe ich dann etwas abgedunkelt und es kamen matte Farben von essence und Catrice dazu.

Ich bin auf jeden Fall bisher ziemlich angetan, denn wir ihr wisst liebe ich Glitzer- und Effekt-Lidschatten einfach total. Hier wurde mein Geschmack einfach total getroffen!

Was haltet ihr von dieser Glitzer-Palette? Wäre das etwas für euch?

Weitere Berichte gibts z. B. bei ShiaMagimaniaBeautype – Carina, ein lila Makeup bei Sally und ein Makeup mit ebenfalls Element bei Julia.

PR-Sample

Catrice Sand Nudes Eyeshadow Palette

Eigentlich geht es in diesem Beitrag ja um die Catrice Sand Nudes Eyeshadow Palette, das Makeup hatte ich geschminkt um sie auf dem Blog zu zeigen. Dann habe ich mich allerdings dafür entschieden, statt schwarzem Eyeliner diesen duochromen, neuen Essence Liquid Eyeliner 04 as you want zu verwenden. Und was soll ich sagen… er stielt der Palette etwas die Show.

Wie die anderen 6er Paletten in diesem Stil von Catrice kostet die Sand Nudes Palette ebenfalls 4,99 €. Darin enthalten sind drei matte und drei schimmernde Töne (bei den matten bin ich nicht sicher ob das nicht doch teilweise semimatt ist, aber auf dem Auge kam es matt raus).

Die Swatches wurden wie immer auf Base gemacht. Von der Pigmentierung sind sie eher so im mittleren Bereich, was denke ich aber auch Schminkanfängern etwas entgegen kommt. Der peachige Ton erinnerte mich etwas an Peach Smoothie von Makeup Geek. Dieser hat aber eine bessere Qualität und sieht farblich auch noch leicht anders aus, aber es geht zumindest in die Richtung und ist für eine warme Crease geeignet. So einen Ton in der Drogerie finde ich auf jeden Fall super (p2 hatte glaube ich auch mal was in der Art).

Die beiden linken Töne habe ich für mein Makeup nicht benutzt, aber dann alle 4 anderen. Die matten oben und die schimmernden unten. Die Farben waren ein klein bisschen krümelig und es gab beim schimmernden Braunton unten dunkles Fallout (trotz präzisem Pinsel, der gute Arbeit macht), welches sich dann aber ganz easy entfernen ließ. Daher finde ich das jetzt nicht sonderlich schlimm.

Datum: 07.04.2016

Der Look gefällt mir durchaus ganz gut (ich mag die Kombination der matten Töne mit dem duochrome Lidstrich, der sich auf Fotos zum Glück perfekt einfangen ließ), aber ich habe qualitativ bessere in ähnlichen Farben zuhause.
Für meine Sammlung ist die Palette also nichts, aber ich finde durchaus, dass sie als Alltagspalette ganz gut ist. Ich mag es übrigens sehr sehr gerne, wenn Catrice matte Töne in die Paletten nimmt, die komplett schimmernden Varianten gefallen mir nämlich gar nicht.

Wünschen würde ich mir ja eine Palette, die den Rot-Trend aufnimmt, aber das ist für die Drogerie dann wahrscheinlich zu gewagt :P

Weitere Berichte (mit Looks) findet ihr z. B. bei Roses of Beauty, Innen und Aussen, Ninas Kosmetick und Veracamilla.

Wie gefällt euch die Palette denn so? Oder steht ihr auch mehr auf den Effekt vom Eyeliner, der darauf so gut zur Geltung kommt? ^^

PR-Sample

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...