Das Archiv der Kategorie: Shop

Queen Nehelenia (Sailor Moon) inspired Makeup

Also irgendwie immer, wenn ich versuche bei der Sailor Moon Blogparade ein bisschen was kreatives mit einzubauen, dann sieht das am Ende seltsam aus :D ich hätte mich vielleicht lieber wieder auf die einfache (wenn auch kräftige) Zusammenstellung der Farben verlassen sollen. Aber nun denn… passiert ist passiert ^.~ und somit zeige ich euch heute meinen Look, mit dem ich nicht ganz zufrieden bin.

Bei der Bildersuche stach mir nämlich sofort ihr langes, welliges Haar ins Auge und ich dachte das könnte ich irgendwie aufgreifen. In meiner Vorstellung sah das natürlich viel besser aus.

Datum: 06.09.2016

Die ersten zwei Bilder mit Softbox und Blitz, die nachfolgenden zwei nur Softbox, daher auch etwas zu kühl und blass. Aber ich finde es zeigt nochmal teilweise anders den Effekt.

Die „Haare“ habe ich mit dem neuen schwarzen Essence Liner gemacht und habe dann ein paar lila Reflexe mit einem metallischen Liner von Kiko dazu gegeben.
Das Pigment auf dem beweglichen Lid ist so ein Glitter Pigment von Barry M und das Gold ist von Primark.

Zusammen mit mir ist heute übrigens noch die unglaublich talentierte Conny mit einem Beitrag dran und ich bin ganz gespannt, was sie zu dieser Runde beitragen wird.

Ich würde mich außerdem sehr freuen, wenn ihr bis Ende des Monats vielleicht auch einen Beitrag einreicht. Es reicht auch vollkommen, sich von den Farben inspirieren zu lassen :D alle Infos findet ihr im Ankündigungsposting.

Und hier kommt nochmal die Teilnehmerliste der festen Teilnehmerinnen in der ersten Woche:
Do. 01.09.: piranhaprinzessin
Fr. 02.09.: jaobeautyjunkie
Sa. 03.09.: make-up-blog
So. 04.09.: nisinails
Mo. 05.09.: stadtprinzessinnessa
Di. 06.09.: fioswelt
Mi. 07.09.: talasiamilchschokis-beautyecke

Aktuelle Produkte von Sun Ozon (Rossmann)

Da mich das Thema Sonnenschutz in diesem Jahr ganz besonders interessiert, habe ich mich gefreut einige Produkte von der Rossmann Marke Sun Ozon testen zu dürfen.
Seitdem ich letztes Jahr angefangen habe auf reizarme Pflege umzustellen, wurde ich durch Artikel wie von Incipedia oder Magimania, aber auch einfach durch die Meinungen von anderen Bloggerinnen darauf aufmerksam, dass Sonnenschutz nicht nur etwas für den Sommer ist.

Da die Sonnenstrahlung maßgeblich für unsere Hautalterung verantwortlich ist und mir das jugendliche Aussehen meiner Haut sehr wichtig ist (ich schätze es sehr, jünger auszusehen als ich eigentlich bin) ist Sonnenschutz in der täglichen Routine für mich nicht mehr wegzudenken. Wer sich noch nicht mit dem Thema beschäftigt hat, es aber vielleicht gerne möchte, kann sich gerne zum Anfang die zwei oben verlinkten Artikel anschauen.

Die ersten drei Produkte, die ich euch zeige sind für den Sonnenschutz.

Sun Ozon Sonnenspray med SPF50+
Dieses Sonnenspray soll speziell für zu Allergie neigender Haut geeignet sein. Es enthält keine Duftstoffe, Fett und Emulgatoren. Ich verwende es nur für den Körper, da schon an vierter Stelle bei den Inhaltsstoffen Alcohol Denat aufgeführt ist. Im Onlineshop ist es aktuell leider nicht verfügbar, sonst hätte ich es euch verlinkt wegen der Liste der Inhaltsstoffe (es enthält aber sowohl UVA- als auch UV-B Filter). Ob ich es als Sprühvariante jetzt aber so besonders praktisch finde… ich finde es sprüht sich relativ schwerfällig und man muss es dann eigentlich fast genau so verteilen wie eine Lotion auch, von daher sehe ich nicht wirklich einen Vorteil darin.
Für 200ml zahlt man 6,99 €.

Sun Ozon Sonnengel pure skin SPF30
Das Sonnengel (dort auch Liste der Inhaltsstoffe) hatte ich euch bereits im Mai als Kauftipp empfohlen. Es hat zwar leider nur einen SPF30 ist dafür aber reizarm und somit verwende ich es auch gerne im Gesicht. Shenja hat kürzlich auch darüber gebloggt. Ich verwende es in Kombination mit der Balea Q10 Creme mit ebenfalls SPF30 (die jetzt zum Winter übrigens nur noch mit SPF15 verkauft wird -.-). Bei Shenja könnt ihr auch nachlesen, dass dieser Sonnenschutz sowohl UV-A als auch UV-B Filter enthält.
Das Gel lässt sich angenehm ohne weißeln verteilen, man sieht allerdings dann recht glänzend aus. Da ich aber eh jeden Tag Foundation und Puder nutze ist mir das egal.
100ml kosten 3,49 €.

Sun Ozon Sonnenbalsam SPF50+ Sport
Eigentlich soll dieser Balsam ohne Duftstoffe besonders exponierte (herausgehobene) Hautpartien wie Nase, Wangen, Stirn, Ohren und Augenbereich gut schützen. Da aber an dritter Stelle der Inhaltsstoffe Alcohol steht kam die Verwendung im Gesicht für mich nicht in Frage (hier findet ihr die Inhaltsstoffe). Ich nutze ihn daher einfach für den Körper.
50ml kosten 3,99 €

Alle drei Produkte sind wasserfest. Die beiden mit SPF50, die ich nur auf dem Körper  verwende, merke ich leider sehr lange auf der Haut. Es ist typisch etwas klebrig, das habe ich bei Sonnenschutz aber bisher auch kaum anders erlebt.

Sun Ozon après Duschpeeling Olive
Auf dieses Produkt selbst möchte ich nicht weiter eingehen. Es enthält Mikroplastik (acrylates crosspolymer-4), welches die Gewässer verschmutzt. Gerade bei Peelings solltet ihr vor dem Kauf immer versuchen euch zu informieren, ob Mikroplastik enthalten ist und es zur Liebe unserer Umwelt nicht kaufen! Hier kann man auch Produkte melden, in denen Mikroplastik enthalten ist. Es wird dann in in einer Liste aufgeführt, mit Produkten, die man nicht kaufen sollte. Wie ihr Mikroplastik in den Inhaltsstoffen erkennen könnt findet ihr auch in dieser PDF. Das Peeling ist im Onlineshop nicht mehr erhältlich, man kann nur hoffen, dass es aus dem Sortiment genommen wurde. Im Onlineshop findet man allerdings das Duschpeeling Creme & Öl von der Eigenmarke Isana, welches den gleichen Inhaltsstoff enthält. Für mich ist dieses Produkt auf jeden Fall im Müll gelandet, um das Wasser nicht zu verschmutzen.

Sun Ozon Après Duschschaum mit Joghurt
Dieser Duschschaum mit Joghurt-Proteinen soll der Haut Feuchtigkeit spenden und auch fürs Gesicht geeignet sein. Da es aber nicht reizarm ist, habe ich es dafür nicht verwendet (Liste der Inhaltsstoffe). Für die Dusche mag ich solchen Schaum ja eigentlich ganz gerne. Es lässt sich leicht dosieren und verteilen und ist nicht kalt auf der Haut. Der Duft war angenehm frisch und recht neutral (diese après-Produkte haben auch immer irgendwie diesen gewissen Duft), darum konnte ich ihn an meinen Freund weiter geben. Für mich war der Duft einfach zu “schlicht”, da ich ja gerne süße Düfte verwende. Grundsätzlich aber ein nettes Produkt.
200ml kosten 2,49 €.

Sun Ozon Après Konzentrat mit Celligent
Da Alcohol und Duftstoffe in den Inhaltsstoffen vorkommen (siehe Liste) habe ich dieses Konzentrat nicht für das Gesicht verwendet, sondern für Hals und Dekolleté. Die enthaltene Aufbrechhilfe finde ich sehr praktisch. Die Wirkstoffkombination Celligent® soll den Regenerationsprozess von UV-gestresster Haut beschleunigen und den Rückgang von Hautrötungen unterstützen. Diesen Punkt kann ich aber nicht beurteilen, da ich mich vor der Strahlung schütze und keine Rötungen oder ähnliches hatte. Das Konzentrat zieht schnell ein und fühlt sich angenehm auf der Haut an.
Für 7x 2ml bezahlt man 3,99 €.

Fazit: Für mich ist ein tolles Produkt dabei (Sonnengel) , ein unverantwortliches (Peeling mit Mikroplastik) und die restlichen Produkte fand ich auf jeden Fall ok, würde ich aber nicht unbedingt nachkaufen. Das Sonnengel allerdings habe ich schon in mehrfacher Ausführung im Schrank gebunkert ^^

Und ein kleiner Tipp, bei Rossmann gibt es immer wieder Reduzierungen bestimmter Marken (ich habe meine Exemplare gekauft, als Sun Ozon um 20% reduziert war) und häufig bekommt man auch generelle Rabattgutscheine in den Briefkasten (ich habe hier regelmäßig die 10% Gutscheine). Damit lohnt es sich dann gleich noch mehr. Die Rabatte werden übrigens auch kombiniert. Bei meinem Kauf gab es also 20% auf Sun Ozon und dann noch die 10% generellen Rabatt. Finde ich super!

PR-Samples

Kauftipp: Sunozon Sonnengel – reizarmer Sonnenschutz

Reizarmen Sonnenschutz in der Drogerie zu finden ist gar nicht so einfach. Mir war zumindest bis vor Kurzem nicht wirklich was bekannt. Shenja von Incipedia hatte auf Facebook letztens etwas von Sun Dance gezeigt, wo ein kleiner Anteil an Alcohol enthalten ist. Unter ihrem Bild postet allerdings eine Leserin einen neuen Sonnenschutz von Rossmann und das habe ich mir nach ein paar Tagen dann auch gekauft.

Das Sonnengel von Sunozon kostet 3,49 € für 100ml. Letzte Woche gab es sogar noch 20% auf die Sunozon Produkte und nochmal 10% Rabatt allgemein, der bei uns häufig in den Briefkästen landet. Ich wollte den Sonnenschutz eigentlich erst für meinen Freund kaufen, damit er auch mal welchen benutzt und ihn auch mitnehmen kann. Ich habe ihn dann aber auch selbst ausprobiert und wurde schnell überzeugt. So kaufte ich 2 Tage später nochmal 3 Tuben mit Rabatt.

Ein paar Tage kam dann auch der PR-Newsletter von Rossmann rein, in dem folgendes über das Sonnengel steht:
„Mit seinem ausgewogenen Verhältnis von UVA- und UVB-Filtern bietet das Sonnengel einen sofortigen und zuverlässigen Schutz vor Sonnenbrand. Es ist speziell auf die Bedürfnisse von fettiger und zu Unreinheiten neigender Haut ausgerichtet. Die leichte Gelformulierung spendet Feuchtigkeit, fettet nicht und ist nicht komedogen.“

Das Gel lässt sich gut verteilen und weißelt nicht. SPF30 ist natürlich nun auch nicht super hoch, aber man kann hier auch nochmal eine zweite Schicht auftragen, wenn man die Zeit hat. Es wird dann natürlich ein etwas „cremigeres“ Gefühl auf der Haut. Agata hat auf Magimania aber auch kürzlich etwas schönes zum Schichten geschrieben und da auch die Balea Q10 Tagescreme mit Lichtschutzfaktor aufgeführt, welche ich mir jetzt auch noch gekauft habe, lest es euch am besten mal durch. Mein Gesicht glänzt mit dem Sonnengel übrigens weder schneller noch langsamer, als mit meinem sonstigen Sonnenschuzt. Das macht da keinen Unterschied. Ich trage über dem Gel dann nach einer Weile meine Foundation und Puder auf.

Inhaltsstoffe:
Aqua, C12-15 Alkyl Benzoate, Dibutyl Adipate, Ethylhexyl Salicylate, Glycerin, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Titanium Dioxide (Nano), Diethylhexyl Butamido Triazone, Tocopheryl Acetate, Caprylic/Capric Triglyceride, Dimethicone, Ethylhexyl Triazone, VP/Hexadecene Copolymer, Silica, Methicone, Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid, Xanthan Gum, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Carbomer, Caprylyl Glycol, Caprylhydroxamic Acid, Sodium Hydroxide, Diethylhexyl Syringylidenemalonate, Tetrasodium EDTA

Ich finde es auf jeden Fall super, dass es auch in der Drogerie in die richtige Richtung geht und in diesem Gel außerdem auch UVA Schutz geboten wird. Ich kenne mich mit dem Thema noch nicht gut aus, aber dieser Artikel von Agata hat mir da ziemlich weiter geholfen.

Mich würde eure Meinung dazu interessieren und ob ihr euch das Sonnengel auch schon gekauft habt?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...