Transparenz

Transparenz gegenüber meinen Lesern ist mir sehr wichtig und da ich bei einigen Bloggern schon so eine Erklärungsseite gefunden habe, dachte ich wäre das auch eine schöne Sache für meinen Blog.
Unter uns „Bloggern“ kennen die meisten die gängigen Begriffe, was ja aber nicht automatisch bedeutet, dass das jeder andere Leser ebenfalls tut. Zur Verständnis daher also die gängigen Begriffe, die ihr meist am Ende eines Postings finden könnt.

Grundsätzlich möchte ich aber vorab erwähnen, was mir am wichtigsten ist. Egal ob ich ein Produkt geschenkt bekommen habe oder für das schreiben/Link setzen bezahlt wurde: Ich werde immer meine eigene Meinung sagen, denn Ehrlichkeit ist mir sehr viel wert. Ich vertrete die Meinung, dass man nichts davon hat, seine Leser zu belügen oder auch Kennzeichnungen „weg fallen“ zu lassen.

PR-Sample: Dies bedeutet, dass mir ein Produkt von einer Firma kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Wenn ich z. B. einen Look mit mehreren Produkten geschminkt habe und eine Produktliste dazu schreibe, kennzeichne ich hier die Samples mit einem * und erläutere diesem am Ende des Beitrags. So könnt ihr erkennen, welche der Produkte aus dem Look ist selbst gekauft habe und welche mir zugeschickt wurden.

Werbung (ehemals Sponsored): Wurde von mir bisher mit dem Wort „sponsored“ gekennzeichnet, reicht laut der Meinung eines Anwalts aber nicht als eindeutige Kennzeichnung aus – daher nun mit „Werbung“ gekennzeichnet. Die bedeutet, dass ich für die Platzierung eines Produkts/Beitrages/Links auf meinem Blog Geld bekommen habe. Die Texte und meine Meinung sind hierbei aber nach wie vor meine. Meine Artikel schreibe ich zudem immer selbst.

Zitat„: Wenn ich etwas zitiere, dann setze ich es in Anführungszeichen und stelle die Schrift auf kursiv, damit man den Unterschied gut erkennen kann. Außerdem leite ich den Text ein, mit z. B. Worten wie „Beschreibung aus dem Shop:“. Das verwende ich z. B. bei Farb- oder Duftbeschreibungen.

Sollten für euch nun doch noch irgendwelche Fragen offen sein, meldet euch gerne. Bei Instagram kennzeichne ich dann übrigens mit #PRSample oder #sponsored, denn natürlich ist mir auch auf dieser Plattform die Transparenz wichtig.