Das Archiv der Kategorie: Review

Loreal False Lash Superstar X-Fiber Mascara

Loreal hat mal wieder eine neue Mascara auf den Markt gebracht, die man derzeit auch häufig auf Blogs oder Instagram sieht. Ich freute mich, als mich vor Kurzem ebenfalls ein Päckchen mit der neuen Loreal False Lash Superstar X-Fiber Mascara erreichte.

Optisch gefällt sie mir mit dem Lila-Design natürlich total gut. Ca. 12 € kostet die Mascara mit insgesamt 13ml z. B. bei DM (im Onlineshop gerade ausverkauft).

Das schreibt Loreal über die Mascara:
„Die innovative Quick-Volume-Technologie der FALSE LASH SUPERSTAR X-FIBER wirkt in zwei Schritten: Ein intensiver schwarzer Primer verdichtet und sorgt für extremes Volumen, die Textur des Topcoats mit zehn mal mehr Fasern als die FALSE LASH SUPERSTAR Mascara schenkt den Wimpern Länge und Form sofort ohne zu verkleben.
Dank der supercremigen Formel lässt sich die Mascara spielend leicht und makellos auftragen.
Für mehr Drama, einfach noch mal tuschen!
Das Resultat: Kein Klumpen, kein Verwischen und beeindruckende Superstar-Lashes – für unvergleichlich aufregende Augenblicke, jeden Tag!“

Die Inhaltsstoffe könnt ihr z. B. hier nachlesen.

Das ist das Bürstchen von „Phase 1“ bzw. dem Primer der Mascara. Erstmal ist es natürlich super, dass der Primer schwarz ist und nicht wie bei einer ähnlichen Mascara, die ich mal hatte, weiß. Die Phase 1 empfinde ich als ein bisschen schwierig, ich muss da wirklich einige Male drüber gehen, damit meine Wimpern richtig eingefärbt werden und damit man auch etwas sieht („intensiv schwarz kann ich hier also nicht so behaupten). Ich verwende normalerweise die lila Catrice Glam Doll Mascara als „erste Schicht“ und mit der gefällt mir das Ergebnis deutlich besser und die Wimpern sind schneller eingefärbt. Das Ergebnis der Phase 1 finde ich durchaus ok, aber meine Lieblingsmascara schlägt es da eben nicht.

Die zweite Phase ist dann der Topcoat, der die Fasern enthält, die sich an die Wimpern legen. Man sieht weiter unten bei den Tragebildern auch ein paar einzelne Fasern „abstehen“ das ist aber nicht jedes Mal so und das fällt natürlich auch nur in der Detailaufnahme auf. Die Fasern verlängern tatsächlich ganz gut und ich trage diesen Topcoat auch gerne als zweite Schicht zusammen mit meiner Lieblings Catrice Mascara. Im Gegensatz zum Primer ist die Textur hier etwas „cremiger“ und lässt sich bei mir besser auftragen und ich muss nicht so häufig über die Wimpern gehen.

Meine Wimpern haben aktuell nicht ihren Best-Zustand. Sie sind ok, aber ich habe schon lange kein Wimpernserum mehr benutzt, was man deutlich bemerkt finde ich. Aber nun zeige ich euch einfach mal die verschiedenen Steps.

Ich habe für den Look extra keinen Lidstrich gezogen und die Farben nicht zu dunkel gewählt, damit man gut die Wimpern sehen kann.

Das Ergebnis der Mascara hängt natürlich wie immer von den Ausgangswimpern ab. Wo ich bei meinen sagen kann, das Ergebnis ist gut, aber jetzt nicht überragend so muss man bei den Tragebildern von Karin einfach wow sagen. Da sieht es einfach grandios aus finde ich.

Beim Abschminken nehme ich immer einen Entferner für wasserfestes Makeup, teilweise muss ich kleine Reste aber auch noch mit Reinigungsöl im Anschluss abwaschen. Da ich das Öl aber sowieso für mein Gesicht nutze, ist es für mich kein Problem damit auch noch kurz über die Augen zu gehen.

Im Fazit kann ich also sagen, dass ich durchaus zufrieden bin (gerade mit Schicht 2) und sie gerne weiter nutzen werde, für einen Nachkauf reicht es dann aber doch nicht.

Habt ihr die Mascara bereits ausprobiert oder interessiert sie euch?

Weitere Berichte findet ihr z. B. bei KarinJust EveSweet CherryVorstadtlebenpurethingsinlovewithcosmetics – beauty and mooore – Beauty Mango

PR-Sample

{Parfum} Pussy Deluxe meets … (inkl. Verlosung)

Vor zwei Monaten hatte ich euch die Pussy Deluxe Düfte aus 2014 gezeigt, welche große Favoriten bei mir sind. Kurz darauf erhielt ich die neuen drei Pussy Deluxe Düfte, welche leider meine Favoriten aus den Regalen verdrängt haben. Aber ich finde es ja super, wenn es neue Sorten gibt. Online kann man aber noch alle aus dem letzten Jahr bestellen.

Die neuen Düfte heißen Pussy Deluxe meets… und dann Paris, London und New York. Die Düften enthalten jeweils 30ml und kostet ca. 7,95 €. Kaufen könnt ihr sie z. B. auch bei Rossmann oder DM. Für ca. 4,95 € kann man außerdem das passende Deo Natural Spray kaufen.

Die Verpackungen sind wie immer total süß und liebevoll gestaltet – ihr stehe total darauf! Niedliche Kätzchen, bunte Packungen – yeay *^_^* Das Design der Düfte soll natürlich an die jeweiligen Städte erinnern. In der Pressemitteilung wird urbanes Blau, zartes Apricot und Cosmopolitan Pink genannt.

Zu den Duftnoten erstmal ein paar Infos aus der Pressemeldung:

Pussy Deluxe New York – Partykätzchen-Alarm
New York – die Stadt, die niemals schläft. Bei Streifzügen durch die angesagtesten Clubs spürt man die pulsierende Energie, die von dieser Megametropole ausgeht. Pussy Deluxe New York ist genau der richtige Duft für nachtaktive Kätzchen.
Kopf: Apfel, Virgin Cosmopolitan Akkord, Bergamotte
Herz: Iris, Veilchenblüte, Nelkenpfefferblätter
Fond: Helle Hölzer, Patschuli, Zuckerwatte-Akkord
Meine Meinung: Die Duftnoten sprechen alleine schon dafür, dass dieser Duft etwas für mich ist. Fruchtig mag ich schon sehr gerne (die Bergamotte rieche ich hier zum Glück nicht so stark, denn Zitrusduft mag ich nicht so gerne) aber Zuckerwatte-Akkord – jap! Genau mein Ding. Ich liebe liebe süße Düfte und dieser hier trifft meinen Geschmack sehr gut. Ich finde ihn nicht so toll, wie die alten drei Düfte (die alle sehr süß waren, zu meiner Freude), aber ich habe ihn jetzt die letzte Zeit am häufigsten und am liebsten getragen. Die liebe Lena hat ihn auch mehrfach an mir erkannt, wenn ich ihn getragen haben.

Pussy Deluxe Paris – Bonjour l’amour
Paris, die Stadt der Liebe und Mode. Der neue Duft Pussy Deluxe Paris berührt durch den lieblichen Duft von Rosen, Veilchen und Jasmin die Herzen aller romantischen Fashiongirls.
Kopf: Aprikose, Ingwer, Bergamotte
Herz: Rose, Veilchen, Jasmin
Fond: Moschus, Ambrierte Akkorde, Vanille
Meine Meinung: Dieser Duft startet sehr blumig. Wenn er sich erstmal gesetzt hat finde ich ihn ganz nett, auf jeden Fall gut tragbar für den Alltag. Man riecht später auch gut die Vanille raus, was ich gerne mag. Allerdings ist es nicht ganz mein Fall, weil das süßliche hier nicht so stark raus kommt und man zusätzlich den floralen Duft hat. Diesen Duft empfinde ich auf jeden Fall weiblicher als London.

Pussy Deluxe London – Punk pur!
London, die Stadt der Kontraste, mit eigenem Stil und einer reichen kulturellen Geschichte. Der neue Duft Pussy Deluxe London vereint die Vergangenheit mit der lebhaft-modernen Gegenwart.
Kopf: Mandarine, Zitrone, Nektarine
Herz: Freesie, Pfingstrose, Maiglöckchen
Fond: Heliotropium, Sandelholz, Moschus
Meine Meinung: Die ersten paar Minuten mag ich diesen Duft leider gar nicht, da er für mich viel zu sehr nach Zitrusfrüchten riecht. Ich persönlich bin jetzt nicht so der Fan von zitrischen Duftnoten und gerade am Anfang riecht man sie noch zu stark. Wenn er sich dann aber erstmal gesetzt hat, ist er definitiv ganz angenehm. Nur nicht so dass ich sage, dass ich den Duft sonderlich gerne mag. Ein recht frischer und floraler Duft und daher nicht so meine bevorzugte Kategorie.

Mein Fazit: Von einem regelrechten Begeisterungsschwall, wie bei den Düften vom letzten Jahr kann ich hier leider nicht berichten. Die Düfte Paris und London werde ich weiter verschenken, da ich genügend Düfte besitze die mir besser gefallen. New York hat allerdings einen festen Platz in meiner Sammlung gefunden. Der süße Duft spricht mich am meisten an und auch mit der Verpackung kann ich mich am besten identifizieren. Pink, niedlich und Leomuster :D ich mags!
Viele, die nicht so süße Düfte mögen, werden aber sicher ihren Spaß mit Paris und London haben. Das ist ja immer einfach eine Geschmackssache. Isabell kann z. B. mit NY nichts anfangen und findet dafür Paris toll, welcher auch Favorit von Elli ist. Und Lena mag wie ich das pinke New York.

Die Haltbarkeit der Düfte ist wieder nur mittelmäßig, gegen Nachmittag muss man schon mal nachlegen, damit man noch etwas riecht. Bei London vielleicht noch ein bisschen früher, denn der verfliegt bei mir noch etwas schneller, habe ich das Gefühl.
Ich persönlich verteile übrigens so 4-5 Sprühstöße auf Handgelenke, Hals, Brust und Haar ^^ dann finde ich die Duftintensivität gut. Wer es lieber leichter und weniger duftend mag nimmt weniger. Lena hat z. B. beim Radfahren hinter mir eine angenehme Duftwolke gehabt, das mag natürlich nicht jeder – ich aber schon ^^

Und nun darf ich noch jeden Duft 1x + je einen süßen Pussy Deluxe Jutebeutel an euch verlosen.

Um teilzunehmen habt ihr über das Rafflecoptertool verschiedene Möglichkeiten Lose zu gewinnen. Der Kommentar ist Pflicht um zu gewinnen, alles andere optional. Lest euch die “Anweisungen” im Tool genau durch, sollten Angaben zum jeweiligen Los fehlen wird es nicht gezählt.

Die Teilnahme ist nur aus Deutschland möglich. Bei Teilnehmern unter 18 Jahren bräuchte ich im Gewinnfall eine schriftliche Einverständniserklärung eines Elternteils. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, keine Barauszahlung des Gewinns. Der Gewinn wird direkt von den Sponsoren verschickt. Die Gewinner werden per Email von mir informiert.

PR-Samples

{Parfum} Bruno Banani Absolute Woman

Heute gibt es nach längerer Zeit mal wieder einen Bericht zu einem Duft. Bruno Banani Absolute Woman ist im Februar 2015 auf den Markt gekommen und wurde mir zum Testen zugeschickt. Seit der Duft hier angekommen ist (ich glaube es war vor 2-3 Wochen) habe ich ihn wirklich täglich benutzt und da die Fotos erst gestern entstanden sind sieht man die Leerung auch schon im Flakon.

Absolute Woman ist mein erster Full Size Duft von Bruno Banani, vorher hatte ich bisher nur Pröbchen, welche mir allerdings gut gefallen haben (ich erinnere mich an das lilane, was mir zusagte).

Ich habe die 40ml Variante erhalten, es gibt aber natürlich auch noch andere Kaufoptionen (Preise UVP):
Eau de Toilette  20 ml   19,99 €
Eau de Toilette  40 ml   31,39 €
Eau de Toilette  60 ml   36,99 €
Eau de Parfum   40 ml   36,99 €
Shower Gel   150 ml   9,95 €
Body Lotion   150 ml   9,95 €
Deodorant Natural Spray   75 ml   12,00 €

Der Flakon ist irgendwie so typisch Bruno Banani und ist natürlich wieder im schrägen Design entworfen. Die Form soll das Horn eines Teufels darstellen, die Farbe an die enthaltene Pink Grapefruit angelehnt. Ich finde allerdings das der Deckel etwas lose sitzt und sich nicht so schön wieder aufstecken lässt.

  • Kopfnote: Pink Grapefruit, Rosa Pfeffer, Bergamotte, Litschi und Brombeere
  • Herznote: Rose, Tagetes, Jasmin und Orangenblüte
  • Basisnote: Amber, Vanille, Moos, Moschus, Patchouli und Zeder

Ich bin ehrlich gesagt kein großes Genie darin besondere Duftnoten raus zu riechen bzw. weiß ich auch bei manchen einzelnen Bestandteilen einfach nicht wie genau DAS gerade riecht (so nen Kurs für sowas wäre doch irgendwie mal toll :D). Was ich aber wirklich deutlich raus riechen kann ist die Pink Grapefruit, die man besonders direkt nach dem Aufsprühen wahr nimmt.

Auch etwas blumiges nehme ich deutlich wahr, nachdem der fruchtige Duft ein wenig gewichen ist, aber ob das nun aber die Rose, Tagetes, Jasmin oder Orangenblüte ist…
Und auch etwas warm-würziges kann ich wahrnehmen, die Vanille rieche ich allerdings speziell jetzt nicht so gut raus (wirklich nur ganz ganz leicht).

Als Fazit kann ich allerdings sagen, dass der Duft auf jeden Fall angenehm zu tragen ist, keine Kopfschmerzen verursacht und auch mein Freund schon sagte, dass es gut riecht. Mein Favorit wird es aber definitiv nicht werden, denn ich bevorzuge persönlich etwas süßere “leckere” Parfums ^^
Auf jeden Fall aber ein Duft den man täglich tragen kann und den ich bestimmt auch ab und an wieder benutzen werde. Aber jetzt nach dem Test freue ich mich auch mal wieder einen anderen Duft zu benutzen.

Die Haltbarkeit war übrigens nur mittelmäßig, zum Nachmittag müsste man wirklich nochmal neu sprühen, da ich dann gar keinen Duft mehr wahr nehme. Das finde ich generell aber nicht schlimm, da ich meistens Düfte mit so einer Haltbarkeit verwende.

Wie siehts bei euch aus, kennt ihr den Duft schon oder habt ihr bereits andere Bruno Banani Düfte verwendet?

Weitere Berichte findet ihr bei Shopping LadiesLiving the BeautyNinas Kosmetikeck – Jenny

PR-Sample