Das Archiv der Kategorie: My Secret

7 Shades of Purple – Lidschatten

Urks, ein Monat ist schon wieder rum und heute endet schon wieder die aktuelle Runde der 7 Shades Aktion von Smoke and Diamonds, bei der meine Lieblingsfarbe Lila dran war. Ich wollte mindestens einen Beitrag zu meiner Lieblingsfarbe einreichen und bei diesem einen Beitrag bleibt es leider auch, aber besser als keiner. Dieser Beitrag ist somit natürlich auch perfekt für Purple my week von Pinky Sally.

Natürlich habe ich mich wieder Lidschatten gewidmet, da das ja einfach meine Lieblingskategorie ist. Ich habe hierbei Lidschatten raus gesucht, die ich bisher noch nicht verwendet hatte um dies nun endlich mal zu ändern. Ein paar sind dabei gleich durchs Raster gefallen und wurden danach gleich aussortiert, da sie nicht so sehr überzeugen konnten.


Sensique Nature Code 226 Lavender


My Secret Matt Eyeshadow 515


Wet n Wild Eyeshadow E257A Kitten


Inglot Sprint SuperStar 101

Swatches sind auf der Catrice Prime and Fine Eyeshadow Base entstanden.

Geswatched sehen alle noch ganz gut aus. Überhaupt nicht überzeugt hat mich leider der Wet n Wild Eyeshadow mit dem hübschen Goldschimmer. Am Auge wirkte der Lidschatten wirklich schwach. Eventuell kann man hier mit einer farbigen Base nochmal nachhelfen. Der matte My Secret Lidschatten wirkte auf dem Swatch noch recht staubig und fast etwas ZU pigmentiert, am Auge fand ich ihn aber ganz toll. Und auch den Effekt vom Inglot Lidschatten finde ich wirklich hübsch.


Debby ColorCase Duo 03


UMA Mono Eyeshadow 24 the uma theory (PR-Sample)

Die zwei Debby Lidschatten fand ich so eigentlich ganz hübsch, aber auch nicht überragend. Der UMA Lidschatten hat dafür aber total versagt. Total unspektakuläre Farbe, wenig Deckkraft und keine schöne Textur. Am Auge wirklich lasch. Leider bei ca. 10 verwendeten UMA Lidschatten immer das gleiche, daher habe ich alle weiter verschenkt.

Natürlich habe ich auch ein paar der Lidschatten in ein Make Up eingebaut.

Datum: 20.06.2015

Hier seht ihr den My Secret Lidschatten oberhalb der Lidfalte, auf dem Lid war es glaube ich der helle Debby und am unteren Wimpernkranz innen Wet n Wild und außen der Sensique.

Ich freue mich auf jeden Fall, dass ich es noch geschafft habe diese Runde dabei zu sein und ich bin schon gespannt, welche Farbe in der nächsten Runde 7 Shades of… dran kommt. Vielleicht…Blau? Mal schauen ^^ habt ihr auch mitgemacht?

Shopping in Berlin und Polen – April 2013

Ich bin mal wieder sehr spät dran damit euch meine Einkäufe aus Berlin und Polen zu zeigen. Die Einkäufe stammen nämlich noch von April. Ich war in Berlin um meine liebe Mama zu besuchen und einen Tag ging es dann mit einer Freundin von ihr und der lieben Jenny per Zug ab nach Polen/Stettin. Mit dem tollen Berlin-Brandenburg-Ticket hat es uns nur 29 € für Hin-und Rückfahrt gekostet (5 Personen können damit fahren).

Während meine Mama und ihre Freundin sich die Stadt ein bisschen angeschaut haben, waren Jenny und ich ordentlich shoppen. Zuerst ging es in die Drogerie Natura, da es dort Kobo und MySecret gibts und dann natürlich zu Inglot und in ein paar Klamottenläden.

Das war die Ausbeute im Bereich Kosmetik. Den Maybelline Lippenstift habe ich in Berlin gekauft und alle anderen Produkte in Stettin. Das wäre ein Kobo Lippenstift, ein Kobo Lidschatten (aus der gleichen Reihe wie der wunderschöne Golden Rose), 2 knallige Kobo Pigmente, 3 matte knallige MySecret Lidschatten, ein Inglot Blush, der weiße Inglot Gel Eyeliner und 4 Inglot Pigmente. Wer tritt mir bitte auf die Füße, dass ich diese wunderhübschen Produkte endlich mal vorstelle? ^^

Bei Orsay habe ich mir dann diese hübsche Tasche gekauft, mit der mich Pink Fluffy schon Wochen vorher angefixt hatte. Ich wollte so eine mit Spitze so gern haben und habe dann zugeschlagen.

Eine zweite Handtasche habe ich mir dann noch in Berlin gekauft, dazu noch ein graues Portemonnaie in ähnlichem Design. Ich wollte meine alte Handtasche für die Arbeit endlich ablösen, die hat mir nämlich irgendwie gar nicht mehr gefallen.

Dieses tolle Shirt habe ich auch in Berlin gekauft, Mama und ich waren in “Klein Vietnam” wo man bei vielen kleinen Händlern in vielen Hallen etwas kaufen kann. Das Orange ist richtig knallig Neonorange. Vielen sicher zu bunt und zu bedruckt, aber sowas ist total mein Fall. Ich liebe einfach bedruckte Shirts und das Beautygesicht hier drauf finde ich auch super hübsch. Gab es übrigens in anderen Neon-Farben.

Ein einfaches Spaghettitop in Schwarz mit Spitze habe ich mir auch gekauft, da ich selber noch keins hatte und das bei anderen schon immer sehr hübsch fand. Ich glaube es war von New Yorker oder 1982.

Dieser lustige “Stofffetzen” ist von New Yorker und ist ein trägerloses Top. Jenny und ich fanden diese Teile beide total interessant und haben uns gegenseitig ermutigt eins zu kaufen. Ich muss aber sagen, dass ich es bisher noch gar nicht an hatte :D das muss ich auf jeden Fall bald nachholen, ich sollte mich generell einfach mal mehr trauen. Angezogen sah es auf jeden Fall cool aus.

Ich habe übrigens auch einen schwarzen Blazer bei New Yorker gekauft, den ich leider vergessen habe zu fotografieren, aber ich denke ich werde ihn mal in einem Outfitpost zeigen, der längst mal wieder überfällig ist. Vielleicht zusammen mit diesem Top? Sieht zusammen nämlich ganz gut aus finde ich. Blazer besitze ich wirklich nicht viele, ich dachte immer es steht mir nicht, aber hier würde ich gerne mal mehr in meinen Schrank holen.

Diese lange Strickjacke hatten meine Mama und ich uns beide gekauft. Ich fand sie ganz hübsch, weil unten der Rand etwas gewellt ist. Wir hatten sie auf einem Markt gekauft und daher nur kurz überprobiert. Zuhause bzw. beim ersten Tragen im Büro musste ich allerdings fest stellen, dass sie meine Figur sehr unvorteilhaft betont. a) wegen breiter Hüften aber b) noch schlimmer, weil man hier wohl deutlich den Schiefstand meiner Hüfte erkennt und das finde ich natürlich nicht so super.

Meine Vorliebe für Prints macht auch vor Hosen nicht halt und daher musste diese mit. Ich müsste allerdings dringend dann mal neutrale Oberteile shoppen, denn dazu sollte man natürlich nicht unbedingt noch viel Print auf dem Oberteil haben ^^ fällt mir immer bisschen schwer, so “einfache” Oberteile zu kaufen, da ich mich immer so sehr zu den Prints hingezogen fühle…

Ebenso diese Hose in dunkler Batikoptik, ich mag das total! Und ich erinnere mich sehr gut zurück wie Batik damals sehr modern war, als ich so um die 14 Jahre alt war. Da hatte ich sogar mehrere BH’s in Batikoptik :D mir gefällt wieder oder immer noch, besonders in so dunklen Tönen und ich finde dazu sehen dann auch Printshirts noch gut aus – zumindest nach meinem Geschmack.

Ein unifarbenen Shirt hat es auch mit zu mir geschafft, allerdings in schön auffälligem Pink ^^ naja zumindest war schon mal der Ansatz zum uni richtig, wenn ich es jetzt noch schaffe mal dezentere Farben zu kaufen…gut!

Noch zwei ganz normale Trägertops von 1982 in Schwarz und Lila, bequem und günstig.

Und zum Schluss noch ein schwarzes Shirt mit Netzstoff drüber, auch von 1982.

Lebensmittel aus anderen Ländern finde ich ja auch immer total spannend, darum durften zumindest diese drei Müslisorten mit kommen. Das Sante Granola fand ich allerdings nicht soooo lecker. Emco habe ich noch nicht gegessen.

Jaaa, das waren dann meine Einkäufe =) gefällt euch etwas davon? Habt ihr Vorschläge wie ich besonders geshoppte Klamotten ansprechender fotografieren könnte? Da bin ich immer bisschen ratlos ^^ Hätte ja am liebsten sone Schaufensterpuppe für so was :D aber das nimmt zu viel Platz weg.

Wenn ihr Printhosen trag, was für Teile kombiniert ihr dann am liebsten dazu? Falls ihr Outfitposts dazu habt verlinkt sie doch gerne als Inspiration =)

Kosmetik aus Polen (Inglot, Kobo, My Secret und Sensique)

Vor ein paar Tagen habe ich euch in diesem Blogpost ein paar Einkäufe aus Berlin gezeigt und außerdem Lebensmittel die ich in Polen gekauft habe. Natürlich ging es bei der Fahrt nach Polen nur um das Eine – Kosmetik – und zwar von Inglot!

Da mein Freund und ich meine Mami in Berlin besucht haben bot es sich an, denn von dort aus ist es ja nicht mehr ganz so weit. Es waren zwar immer noch 132km, aber das wollte ich gerne in Kauf nehmen, zumal es ein schöner Ausflug zu dritt war.

Das Wetter war an diesem Tag leider sehr schlecht, es hat ständig nur geregnet und war grau. Wir sind in den polnischen Ort Gorzow gefahren, da ich bei der lieben Josi gelesen habe, dass es dort Inglot zu kaufen gibt. Die Fahrt dorthin war für mich recht abenteuerlich, das schlechte Wetter macht das ganze noch ein wenig „gruseliger“. Gruselig deswegen, weil ich einfach so ein total flaues Gefühl im Magen hatte (fast wie vor einem Zahnarztbesuch), denn ich hatte irgendwie total Angst, dass die mich dort nicht verstehen würden. Also Angst nicht, aber ich machte mir einen ziemlichen Kopf darüber. Dann hatte ich noch seit einer Woche zuvor Schmerzen in der Hüfte und empfand die Autofahrt deswegen sowieso nicht so angenehm, aber mit zurück gelehntem Sitz ging es einigermaßen.

Es wirkte auf der Fahrt hin alles irgendwie sehr düster. Wir durchquerten kleine Dörfer mit teilweise schlechten Straßen und man sah überwiegend recht herunter gekommene Häuser dort. Doch recht ungewöhnlich, wenn man fast nur in Deutschland unterwegs ist. Am schlechtes fand ich aber die Straßen in Gorzow…dabei hätte ich gedacht dort wären sie besser, weil der Ort zumindest größer war, als alles was wir sonst durchquerten. Die Straßen vorher waren eigentlich ganz ok.

In Gorzow angekommen parken wir im Parkhaus der Galeria Askana, dem Einkaufscenter, auf das ich es abgesehen hatte. Es war dort nicht so voll im Center und ich fühlte mich gleich schon etwas wohler. Ich hatte mich vorher bei meiner Bank erkundigt, was es kostet wenn ich mit meiner Visa Karte dort bezahle und da es nur 1,25% Aufschlag waren habe ich bei Inglot geschaut ob dort ein Schild hängt und zum Glück war dort eins. Somit musste ich also auch kein Geld tauschen gehen. Ich trennte mich dann von Mama und meinem Freund und ging alleine in den sehr kleinen Inglotstore, in dem zwei Mitarbeiterinnen waren.

Ich schaute mich erst ein bisschen um und wurde dann angesprochen und ich fragte auf Englisch ob sie Englisch sprechen und sagte, dass ich aus Deutschland komme. Die eine sprach dann glücklicherweise Deutsch, ich war sehr erleichtert, das hatte ich mir gewünscht. Ich sprach mit ihr dann kurz über das Freedom System und fragte sie, ob ich vielleicht Zettel und Stift haben könnte, um die Nummern der Lidschatten zu notieren die ich haben möchte.

Ich war also fleißig am Swatchen und notierte brav meine Nummern. Allerdings hatten sie dort im Laden nicht das komplette Sortiment (wie klein der Store war seht ihr hier bei Jabelchen). Mir kam es gleich so vor, als wären es etwas wenig Lidschatten, aber richtig aufgefallen ist es mir erst bei den Pigmenten, denn da hatte ich mir ein paar Nummern aufgeschrieben und 3 davon hatten sie nicht (Goldiegrace hatte sie mal gezeigt und ich war hin und weg!).

Und nun zeige ich euch natürlich die Ausbeute! Und schon mal vorweg gesagt…ich habe natürlich vor die Sachen auch zu swatchen, aber da ich noch so viele andere Dinge auf dem Zettel habe, weiß ich einfach noch nicht wann ich das schaffen werde.

Und ja! Ich weiß, dass das wirklich viele Produkte sind :D aber um mir 10 Sachen zu kaufen brauch ich nicht extra nach Polen fahren und ich bin eben einfach Beautyjunkie ^^ Bezahlt habe ich bei Inglot 612 Zlotty :D sind so ca. um die 150€ je nach Wechselkurs.

Das ist er, der ganze Haufen! Nun noch ein paar Detailbilder.

6 Einzellidschatten, sie nennen sich „Sprint Superstar Eyeshadow“. Ich finde dort waren total klasse Farben mit wunderschönem Schimmer/Glitzer dabei.

Meine Inglot AMC Pure Pigment Eye Shadows. Sehen sie nicht wundervoll aus? =)

Ein Nagellack mit Opalsplittern, der rote Matte Collection AMC Eyeliner Gel 79(angefixt von Jazz) und einer von den tollen AMC Lip Glossen (Nummer 544).

Zwei magnetische 10er Paletten aus dem Freedom System, zum Einsortieren für meine Lidschatten.

Und hier meine 20 Lidschatten, die in die Leerpaletten einziehen dürfen. Ich denke ich werde sie nach Nummern einsortieren…mal schauen ^^

Als ich dann bei Inglot fertig war haben wir erstmal jeder einen Hot Dog gegessen. Es gab dort noch andere Möglichkeiten zu Essen, allerdings konnten wir anhand der Namen nicht annähernd erahnen was da was ist und haben uns somit ganz einfach für den Hot Dog entschieden ^^

Meine Mama ist dann noch in so einen Supermarkt rein gegangen und ich habe die Möglichkeit genutzt um in die Drogerie Natura reinzuschauen. Eine wirklich gute Idee von mir, denn dort gab es Kosmetikmarken von denen ich noch nie gehört habe und mit wirklich hübschen Produkten. Da Mama und mein Freund etwas gedrängelt haben, habe ich versucht mir möglichst schnell einige schöne Dinge rauszupicken und da kam auch noch gut was zusammen. Seht selbst…

Also wäre ich alleine dort gewesen und hätte etwas mehr Zeit gehabt, hätte ich mir denke ich noch ein paar mehr Dinge rausgefischt ^.~ kanntet ihr eine dieser Marken? Bezahlt habe ich für diesen Schwung an Produkten 171,44 Zlotty, ca. 41€.

Vier total hübsche Lacke der Marke Sensique. Die Farben kommen hier gerade gar nicht so schön rüber, wie sie in Wirklichkeit sind.

Drei My Secret Star Dust Eye Shadows, also Pigmente. So in der Verpackung sieht man ihren tollen Schimmer gar nicht, aber ich habe ja Swatches auf meinem Plan ^^

Zwei My Secret Pearl Touch Eye Shadows, auch die wirken hier auf dem Foto recht unspektakulär, aber dann hätte ich sie ja nicht gekauft ^^

Vier Kobo Professional Pure Pearl Pigmente. Alle sind sehr hell, ABER die haben alle total geilen, farbigen Schimmer *_* dazu fühlte ich mich total hingezogen! Sie hatten auch knallige Farben, aber da waren die meisten matt oder ich hatte schon ähnliches.

Sensique Nature Code Eyeshadow 226 Lavender.

Kobo Professional Luminous Baked Colour 305 Emerald.

Kobo Professional Fashion Eye Shadow 205 Golden Rose. Der Name sagt schon alles *_* Swatches findet ihr in diesem Post.

Ich freue mich auf jeden Fall die Sachen nach und nach zu swatchen und euch zu präsentieren!